Weihnachtsaktion für das Ahrtal Seniorenaugen sollen leuchten

Von
Frische Plätzchen sollen den Menschen im Ahrtal eine kleine Freude bereiten. Foto: Archiv (fotolia)

Die Landfrauen Affalterbacher sammeln bei einer Gutsle-Aktion derzeit Weihnachtsgebäck, das speziell an Senioren im Ahrtal gehen soll. Auch Heizgeräte und Decken werden noch benötigt.

Affalterbach - Tiefste Betroffenheit spricht aus den Worten von Annemarie Paiani. Die Affalterbacherin, der immer wieder gute hilfreiche Ideen in den Kopf kommen, die sie dann mit ihren Weggefährtinnen bei den Landfrauen umsetzt – wie beispielsweise der Kuchenverkauf, der eine Spende von gut 1500 Euro an die Ahrtalopfer ermöglichte – ist derzeit heftig alarmiert: „Es sieht so aus, als würden die Senioren im Ahrtal so langsam vergessen“, befürchtet die 74-Jährige, die sich jetzt gegen dieses Vergessen aktiv stemmen will.

Im Ahrtal herrscht weiter große Not

„Für Kinder und junge Familien wird sehr viel getan, aber wohl nicht für die Alten“, fährt Annemarie Paiani fort. Dadurch, dass die aktive Seniorin im Kontakt mit Tina Siber steht, die sich für die „Flutopferhilfe aus’m Ländle“ tüchtig ins Zeug legt, erhält sie authentische Informationen darüber, wie es den Menschen im Ahrtal ergeht.

„Dort herrscht große Not. Es soll auch bereits einige Suizide gegeben haben“, beklagt sie mit banger Stimme die offensichtliche Aussichtslosigkeit, die einige Opfer mittlerweile überfallen habe. „Ich mag mir das gar nicht vorstellen“, fügt Annemarie Paiani hinzu und fordert: „Wir dürfen diese Menschen jetzt nicht einfach vergessen“.

Sirup und Marmelade hat sich bereits auf den Weg gemacht

Damit sich zumindest die Senioren nicht völlig vergessen fühlen, fordert sie alle, die es können und wollen auf, leckere Weihnachtsplätzchen zu backen. „Es wäre wundervoll, wenn viele Tüten zusammenkommen“, hofft die Frau auf viele eifrige Bäckerinnen und Bäcker, damit auch im Ahrtal die Augen der Senioren leuchten können. „Wenn ich die Leute direkt anspreche, kommt viel zurück“, hat Paiani erfahren, die selbst etwa auch 100 Gläser Marmelade und einige Flaschen Sirup im Herbst auf den Weg gebracht hat, um Helfer wie Opfer zu erfreuen.

Die Spenden – auch Decken und mobile Heizgeräte werden noch dringend benötigt – bringen die Helfer regelmäßig ins Ahrtal. „Aber so viele Menschen erreiche ich nicht, die es dazu braucht“. Auch für Kinder sollen noch rund 500 Weihnachtspäckchen gepackt werden. „Sollte von der ‚Senioren-Gutsle-Aktion’“ etwas übrig bleiben, bekommen das die Kinder“, sagt Paiani, die auch daran denkt, ihre vielen Puppen, die sie über Jahre hinweg gesammelt hat, für die leidenden Menschen im Ahrtal zu versteigern.

Wer Plätzchen, Weihnachtsschmuck oder andere nötige Dinge spenden möchte, kann diese bei Annemarie Paiani in Affalterbach, Erdmannhäuser Straße 22, bis spätestens zum 12. Dezember abgeben. Sie ist auch unter 0 71 44 / 3 69 01 erreichbar. Das Gebäck bitte in Tüten abpacken!