Ludwigsburg - Ein 28-Jähriger ist am Montag gegen 16.15 Uhr in einer Bäckerei in Ludwigsburg ausgetickt und hat die Einrichtung zertrümmert. Er richtete einen Schaden von rund 5000 Euro an. Der Mann hatte sich mit einer Bekannten den Vormittag über im Café der Bäckerei in der Hindenburgstraße aufgehalten. Als die beiden selbst mitgebrachte Speisen und Getränke zu sich nahmen, wurden sie von einer Angestellten gebeten, das Haus zu verlassen. Da sie der Aufforderung nicht nachkamen, wurde die Polizei hinzugezogen. Nachdem die Beamten den Mann und seine Begleiterin des Platzes verwiesen hatten, kehrte der 28-Jährige kurze Zeit später alleine in den Verkaufsraum zurück. Laut schreiend schlug er die Verkaufstheke mit einem Stuhl aus der Einrichtung des Cafés ein, trat die Mülleimer um und verteilte den Unrat daraus im Raum. Danach floh er zu Fuß vom Tatort, konnte aber durch Polizisten gestellt und vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Die Bäckerei musste das Geschäft schließen. Sämtliche Lebensmittel waren ungenießbar.