Verfolgungsjagd rund um Besigheim Polizei stoppt 20-Jährigen ohne Führerschein

Von
Die Polizei konnte den Mann zwischen Gemmrigheim und Besigheim stoppen. Foto: Archiv (dpa)

Ein 20-Jährige hatte einen Smart gestreift und war danach einfach weitergefahren. Der Fahrer des Wagens nahm jedoch die Verfolgung auf und alarmierte die Polizei.

Ein 20-jähriger Dacia-Fahrer ist am Sonntagabend von einem Smart-Fahrer und der Polizei verfolgt worden, nachdem er Unfallflucht begangen hatte.

Gegen 18.45 Uhr hatte der Mann in der Hauptstraße in Besigheim den Außenspiegel des Smart gestreift und war danach einfach weitergefahren. Der 36-jährige Fahrer des beschädigten Wagens nahm daraufhin die Verfolgung auf und alarmierte die Polizei. Noch in Besigheim kam es fast zu einem weiteren Unfall mit einem noch unbekannten Fahrzeug.

Die Fahrt setzte sich dann mit teils deutlich überhöhter Geschwindigkeit über mehrere Ortschaften fort. Zwischen Gemmrigheim und Besigheim schaffte es die Polizei schließlich, den Dacia zu stoppen. Der Fahrer wurde daraufhin einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der 20-Jährige gar keinen Führerschein besitzt. Auch den Dacia hatte er bereits am Freitag unerlaubt an sich genommen. Eine Anzeige diesbezüglich war bereits erstattet worden. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Die Polizei bittet insbesondere den Fahrer, der in Besigheim beinahe mit dem Dacia zusammen gestoßen wäre, sich beim Polizeirevier Bietigheim-Bissingen unter 07142/405-0 zu melden.