Unfallflucht Betrunken gegen zwei Autos gefahren

Von red
Die Polizei hat den Mann zuhause angetroffen. Foto: dpa

Ein 40-Jähriger hat sich in Erdmannhausen hinter das Steuer seines Autos gesetzt, obwohl er wohl einen über den Durst getrunken hatte. Das Unheil nahm seinen Lauf.

Ein 40-Jähriger musste seinen Führerschein abgeben, weil er in der Nacht zum Mittwoch mutmaßlich zu tief ins Glas geschaut hatte, sich dennoch hinters Steuer eines Autos setzte und damit zwei andere Fahrzeuge touchierte. Dabei verursachte er einen Schaden von insgesamt rund 8000 Euro.

Polizisten werden argwöhnisch

Nach Angaben der Polizei wurde der Mann zunächst von einem 54-Jährigen dabei beobachtet, wie er seinen VW in der Schillerstraße in Bewegung setzte und einen dort geparkten VW Passat streifte. Anschließend touchierte er in der Lindenstraße einen VW Golf, der dort abgestellt war. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er nach Hause, wo ihn schließlich die Polizei antraf. Den Beamten fiel auf, dass er eine Fahne hatte. Ein Test bestätigte, dass er es mit dem Alkohol wohl übertrieben hatte. Er muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht sowie Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.