Steinheim Genuss in unterschiedlichen Facetten

Von
Im Park der Kleinbottwarer Burg Schaubeck trifft sich, wer erlesene Weine, erstklassige Küche, Musik und Kultur genießen will. Foto: Werner Kuhnle
Anzeige

Die Wein- und Kulturtage finden vom 12. bis 15. Juli auf Schaubeck statt.
Das Ziel, mit dem die Wein- und Kulturtage Bottwartal 1992 aus der Taufe gehoben worden sind, war klar: Das Bottwartal sollte aus seinem Dornröschenschlaf geweckt und um eine Attraktion in Sachen Wein, Genuss und Kultur reicher werden. Inzwischen zählen sie  zu den schönsten Weinfestivals in Süddeutschland. Im Park der Kleinbottwarer Burg Schaubeck, in der die Weinmacherfamilie Graf Adelmann zuhause ist, trifft sich, wer erlesene Weine, erstklassige Küche, Musik und Kultur in einer besonderen Atmosphäre genießen will. Die Besucher erwarten uralte Bäume, ein zauberhafter Park und die stilvolle Kulisse, in die hinein die Bühne, zwei Restaurants und die liebevoll gestalteten Pavillons der fünf Bio-Weinerzeuger gebettet sind.  Denn inzwischen – bei der 14. Auflage –   bewirtschaften alle Weingüter der Wein- und Kulturtage ihre Weinberge biologisch.

Nachdem die Bottwartaler Winzer nicht mehr mit dabei sind, laden als Veranstalter die Weingüter Graf Adelmann  (Kleinbottwar),   Forsthof (Kleinbottwar),  Bruker (Großbottwar),  Schlossgut Hohenbeilstein (Beilstein) und  Sankt Annagarten (Beilstein) sowie der Eventcaterer Adler am Schloss ein. Nicht zu vergessen viele Sponsoren, die das Event mit möglich machen. Denn die Wein- und Kulturtage sind ein Gemeinschaftsprojekt.

Die dreijährige Pause und damit der Wechsel auf ein ungerades Jahr ist von den Weinmachern bewusst gewählt. Andere, gleichzeitig stattfindende Veranstaltungen gebe es immer, erklärt Felix  Adelmann. Aber eben keine Fußball-Europa- oder Weltmeisterschaft. Und deshalb findet die Veranstaltung dieses Mal in einem Jahr ohne Europameisterschaft und Weltmeisterschaft statt.

Stammgäste werden sich ein bisschen umschauen und neu orientieren müssen, denn alle Weingüter sind in diesem Jahr gleich am Eingang des Parks zu finden. Auf der rechten Seite wie gewohnt Graf Adelmann, links entlang des Wegs nach oben die vier anderen Weingüter. Im Hof der Burg werden  Barbeque-Grills der Better Taste GmbH (Adler am Schloss) mit den Zigarren von Werner Casagrande um die Wette dampfen. Denn Genuss hat viele Facetten. Ebenso vor der Burg findet sich eine Smoothiebar von Kaufland. Im Gutshof ist die Gastronomie aus den Betriebsgebäude nach außen verlagert. Eröffnet werden die Wein- und Kulturtage  am Freitag, 12. Juli, um 21 Uhr von Landrat Rainer Haas. Los geht das Festival  allerdings bereits um  18 Uhr.

Kunst im Doppelpack gibt es an den Wein- und Kulturtagen in der Tenne und im Park von Burg Schaubeck. Cindy Velz und Gregor Oehmann, ein Künstlerpaar aus Backnang, zeigen unter anderem Arbeiten, die als Gemeinschaftsprojekt entstanden sind. Unter Oehmanns Holzfiguren sind bis zu vier Meter große Frauenfiguren oder Büsten mit Haarschöpfen, die es sogar auf bis zu acht Meter bringen. Entsprechend auffallend sind seine Werke. Das Besondere: Sie sind immer aus einem Stück gefertigt. Die hölzernen Damen werden während der Wein- und Kulturtage den Park zieren.

Ehefrau Cindy Velz schlüpft in die Rolle der Modedesignerin und ist für das Outfit der Damen zuständig. Sie appliziert Muster, Strukturen und verschiedene Oberflächen als Kleidungsstücke auf die fertigen Skulpturen. Auch für die dicken Damen in Bademode, die Gregor Oehmann ebenfalls präsentiert. In der Tenne der Burg stellt die gebürtige Belgierin Collagen aus, die aus Hochglanzmagazinen und Zeitschriften gestaltet wurden.  

Artikel bewerten
5
loading