Marbach/Fußball Der FC muss nachlegen

Von
Christian Benz hat sich vergangene Woche im Spiel verletzt. Foto: Archiv (avanti)

Marbach - Drei „ganz wichtige Punkte“, wie Trainer Niko Koutroubis sagt, hat Fußball-Bezirksligist FC Marbach vergangene Woche im Kampf gegen den Abstieg eingefahren. Es war der erste Sieg des Schlusslichts seit dem 14. Oktober vergangenen Jahres. Kein Wunder also, dass der Stein riesig war, der den Spielern und ihrem Trainer vom Herzen gefallen ist. „Die Erleichterung war riesengroß. Dieser Sieg hat allen richtig gut getan“, sagt Koutroubis wohlweislich, dass die drei Punkte nichts wert sind, wenn „wir nicht nachlegen. Wir müssen den Sieg an diesem Wochenende vergolden.“ Und zwar beim Tabellenneunten FV Löchgau II, bei dem der FC am Sonntag um 15 Uhr zu Gast ist.

„Löchgau ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die versucht, Fußball zu spielen und den Ball laufen zu lassen“, weiß Niko Koutroubis, der eine ganz knappe Kiste erwartet. „Im Hinspiel war es schon eng. Da haben wir erst in der Nachspielzeit das 2:2 erzielt“, erinnert sich der Marbacher Trainer noch gut. „Wir müssen erneut voll dagegen halten und haben nur eine Chance, wenn alle ihr hundertprozentiges Leistungsvermögen abrufen“, sagt er. Er will, dass sein Team dort wieder anfängt, wo es zuletzt aufgehört hat. „Wir müssen eine gute Organisation gegen den Ball zeigen und Fußball spielen“, fordert er. Verzichten muss er bei diesem Plan jedoch auf drei Akteure: Christian Benz, Alexej da Costa Urbani und Lukas Danner. „Christian Benz hat sich im letzten Spiel gezerrt“, berichtet Koutroubis. „Costa ist privat verhindert und für Danner kommt ein Einsatz nach einer Muskelverletzung noch zu früh.“ Die anderen werden aber alles daran setzen, um den vierten Saisonsieg einzufahren.

Artikel bewerten
3
loading