Ludwigsburg - Ein 15-Jähriger hat am Mittwochabend in Ludwigsburg vier Beamte des Polizeireviers bedroht und beleidigt. Vorausgegangen war eine Kontrolle durch Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes auf einem Schulhof in der Innenstadt. Der 15-Jährige war gemeinsam mit zwei 16-Jährigen beim mutmaßlichen Handel mit Marihuana erwischt worden. Ein Jugendlicher hielt kleine Mengen Marihuana in Alufolie und ein Klemmtütchen in der Hand. Die Jugendlichen waren auch mit Konsumutensilien ausgestattet.

Daraufhin wollten die Polizisten das Mobiltelefon des Jugendlichen in dessen Zimmer sicherstellen, woraufhin dieser mit aller Macht versuchte, das zu verhindern. Dabei versuchte er die Beamten zu schlagen und zu treten, bedrohte und beleidigte sie laut Polizei auf das Übelste. Die drei Jugendlichen müssen mit Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Den 15-Jährigen erwartet zusätzlich eine Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeibeamte.