Beilstein Ein neuer Treffpunkt für junge Leute

Von
Der Vorstand des CVJM stellt sich den Gästen vor. Foto: Karl Thumberger

Beilstein - Eine Vereinigung, die dieses Jahr 175 Jahre alt wurde, ist im Herzen jung geblieben: Die weltweit wirkende YMCA, die Young Men’s Christian Association. Ableger der YMCA gibt es in 120  Ländern dieser Welt – und jetzt auch in Beilstein. Der hiesige CVJM, der Christliche Verein Junger Menschen, lud am Sonntag zum Gründungsfest ein.

Bei strahlendem Sonnenschein dringt am Nachmittag bereits handgemachte Musik aus dem Valentin-Wanner-Haus, das sich schnell bis auf den letzten Platz füllt. Viele sind der Einladung zur Gründungsfeier gefolgt: Jugendliche, Familien mit Kleinkindern, eine Abordnung einer Pfadfindergruppe und viele andere interessierte Gäste werden von der Zweiten Vorsitzenden Melanie Bühler begrüßt.

Ziel des Vereins ist es, eine konstante, überkonfessionelle Kinder- und Jugendarbeit für alle Altersklassen aufzubauen. Der CVJM Beilstein soll eine „Anlaufstelle für Gemeinschaft mit coolen Leuten“ sein, so Tim Huber, Mitglied des ehrenamtlichen, vierköpfigen Vorstands im Gespräch mit unserer Zeitung. Engagement im Ehrenamt kann sich auch „vererben“: Die maßgebliche Vorarbeit bis zur Vereinsgründung wurde von Thomas Huber, Tim’s Vater, gemeinsam mit dem jetzt Ersten Vorsitzenden, Michael Kammer, geleistet. Für Kammer ist es „essenziell, Kindern und Jugendlichen soziale Kompetenz zu vermitteln und Nahrung für die Seele zu bieten.“

Mehr als 1500 Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre und ein reiches Angebot an Vereinen gibt es in Beilstein. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Bürgermeister Patrick Holl dem CVJM zur Gründung gratuliert: „Sie sind in unserer Gemeinde ein wichtiger Mosaikstein auf dem Weg der Kinder und Jugendlichen.“ Er bietet eine gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung an und „ist sich sicher, dass der Verein rasch eine etablierte Bereicherung sein wird.“

Die ehrenamtliche Mannschaft des CVJM hat sich viel vorgenommen. Bereits am Laufen sind zum Beispiel Angebote wie die klassischen Jungscharabende für Acht- bis 13-Jährige, ein „Teenie-Kreis“, aber auch ein „Zwergentreff“ für die Altersgruppe vier bis sechs Jahre, wo gesungen, gespielt und gebastelt werden kann. Für die nähere Zukunft ist als größeres Projekt einmal monatlich ein „CVJM-Bistro“ als lockerer Treffpunkt mit offener Jugendarbeit geplant. Für die ganz Kleinen von null bis drei Jahren soll es einen „Mini-Club“ mit altersgerechten Aktivitäten unter Einbezug der Eltern geben.

Draußen vor dem Valentin-Wanner-Haus verbreitet sich bereits der Duft der Würste vom Grill, es gibt Wettbewerbe zum Beispiel beim „Tauziehen“ und viele gute Gespräche. Dem Verein, der bereits 32 Mitglieder hat, ist es ein Herzensanliegen, attraktive Angebote für Kinder und junge Menschen in Beilstein zu bieten. Wer diese nutzen und den CVJM näher kennenlernen möchte, kann unter www.cvjm-beilstein.de fündig werden.