Auto weicht Tier aus und landet im Grünstreifen Hasenalarm auf der Landesstraße

Von
Die Feuerwehr befreite den Fahrer aus seinem Auto. Foto: SDMG

Beim Ausweichen wegen eines Feldhasens auf der Fahrbahn ist ein Fordfahrer bei Freiberg auf der L 1138 ins Schleudern geraten.

Auf der Landesstraße 1138 war der Fahrer eines Ford Fusion am Montagabend gegen 21:40 Uhr in Richtung Ludwigsburg unterwegs, als kurz vor der Abzweigung zum Seeschloss Monrepos ein Feldhase über die Fahrbahn lief. Bei dem Versuch, dem Hasen auszuweichen, geriet der 52 Jahre alte Fahrer zunächst nach rechts in den Grünstreifen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford kam im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn ab und kippte im angrenzenden Grünstreifen auf die Beifahrerseite.

Da der 52-Jährige dabei in seinem Fahrzeug eingeschlossen wurde und sich nicht selbst befreien konnte, musste er von den Feuerwehren Ludwigsburg und Freiberg am Neckar, die mit acht Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften an der Unfallstelle waren, gerettet werden. Er wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der am Fahrzeug sowie an der Grünfläche entstandene Sachschaden wurde auf insgesamt rund 1.000 Euro geschätzt. Die Landesstraße 1138 war für die Dauer der Unfallaufnahme bis 22:20 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht.