Steinheim-Kleinbottwar Ein Bäumchen für die Klasse 4

Von
Bis die Schüler die ersten Früchte ernten können, dauert es wohl noch eine Weile. Foto: Schule an der Bottwar

Steinheim-Kleinbottwar
Zum Abschluss des Projekts „Streuobstwiese“ wurde nochmal kräftig Hand angelegt. Bepackt mit Spaten, Klappleiter, schwerem Hammer, Pfosten und Seil ging es auf zur Wiese hinter der Schule. Was erst wie ein Leichtes schien, wurde dann doch harte Arbeit. Wir gruben ein Loch für das Apfelbäumchen, das uns Lampriani Niezgoda mitgebracht hat.

Der Boden war trocken und recht hart. Jeder Schüler war mal mit dem Spaten dran. Gemeinsam mit Manuela Schätzler, unserer Rektorin, wurde der Baum dann eingesetzt, mit frischer Erde aufgefüllt und anschließend gut gewässert. Ein Pfosten gibt ihm Halt für die ersten Jahre. Die Sorte „Brettacher“ war den meisten Kindern bis jetzt unbekannt.

Wir sind gespannt, wie die Äpfel dann schmecken. In ein paar Jahren wissen wir es! So lange heißt es: hegen und pflegen. Wir werden nach „unserem“ Bäumchen schauen und mithelfen. Ein Dank geht an den Landschaftserhaltungsverband LEV und die Stadt Steinheim. Danke auch an Niezgoda für die interessanten Stunden.

Artikel bewerten
2
loading