Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [0.00/0]

SPD PleidelsheimWegen Willy Brandt in die Partei eingetreten

Lothar Muchenberger, SPD, vom 28.12.2012 16:30 Uhr
Lothar Muchenberger (rechts) ehrt den Jubilar Dieter Pöhl. Foto: SPD
Lothar Muchenberger (rechts) ehrt den Jubilar Dieter Pöhl.Foto: SPD

Pleidelsheim - Dieter Pöhl ist im Rahmen der SPD-Adventsfeier für 40 Jahre Parteizugehörigkeit geehrt worden. Der Vorsitzende Lothar Muchenberger hob in seiner Laudatio die Treue und Beständigkeit Dieter Pöhls zur Sozialdemokratischen Partei Deutschlands in besonderer Weise hervor. Es war die Ostpolitik von Willy Brandt, welche ihn bewogen habe in die Sozialdemokratische Partei Deutschland einzutreten. Willy Brandt galt als ein weitsichtiger Politiker, der die Aussöhnung mit den Staaten hinter dem Eisernen Vorhang betrieb.

Erzfeinde sprachen und verhandelten miteinander – eine außen- und innenpolitische Neuorientierung der BRD stand an. Muchenberger hob in seiner Lobesrede besonders hervor, dass Dieter Pöhl in den Vierjahrzehnten seiner Mitgliedschaft immer an den sozialen und gerechten Komponenten gearbeitet, selbst vorgelebt und da, wo es notwendig war, auch verteidigt hat. Er ist ein Mann der Taten. Auch hier in Pleidelsheim steht er für die Gemeinschaft ein. So als Kirchengemeinderat in der Pleidelsheimer evangelischen Mauritius Kirche.

Muchenberger endete seine Laudatio mit einem herzlichem Dank an Dieter Pöhl für seine Treue in der Vergangenheit. Abschließend übergab er ihm eine Urkunde mit silberner Ehrennadel, sowie einen extra gekelterten Rotwein. Im Internet gibt es Informationen über den Ortsverein unter der Domain www.spdpleidelsheim.

Adventskalender
 

 

Anzeige

 

 

 

Interaktiv
  • Facebook