MGV Concordia Chormusik, Kristallmagie und Schlemmen

Von
Der Männerchor hat zahlreiche Lieder vorgetragen und zum Mitsingen animiert. Foto: MGV

Steinheim
In den festlich geschmückten Räumen startete der Chor beim „Adventszauber“ mit stimmungsvollen und weihnachtlichen Liedern von Lorenz Maierhofer. Ob „Sing ma im Advent“, „A Liachterschein liegt über m Land“ oder „Adventjodler“ – die Sänger sangen diese Lieder mit sehr viel Herz.

In dieser Stimmung angekommen, las Winfried Bentele einige besinnliche Weihnachtsweisen. Nun stellte sich Ruven Nagel, der „Kritallmagier“, ans Ende des Raumes und ließ die Kritallkugeln in seinen Händen tanzen oder über seine Arme und Körper wandern, die einen an der Gravitation zweifeln lässt. Und das mit einer Leichtigkeit und Fertigkeit, die manchen Zuschauer so faszinierte, dass er einfach nur noch „Ooooh“ sagen konnte.

Dann ging es zum kulinarischen Teil über. Das Team „Waldbüsser“ tischte Entenbrust mit Knödel und Rotkohl auf. Alle ließen sich dieses wirklich gelungene Essen auf der Zunge zergehen, und der eine oder andere trank hierzu den passenden Wein des Weinguts. Nun kamen wieder Liedbeiträge des Chors, der alle Gäste bat, sich bei „Ihr Kinderlein kommet“, „Herbei, o ihr Gläubigen“, „Stille Nacht, heilige Nacht“ oder „Süßer die Glocken nie klingen“ zu beteiligen.

Dann wurde im Raum das Licht gedämmt und Ruven Nagel präsentiere sich mit einem weiteren Highlight. In seinen Händen ließ er Lichtsticks und Pendel so schnell vor sich rotieren, dass faszinierende dreidimensionale Formen aus farbigem Licht in der Dunkelheit entstanden, dem das Zuschauerauge kaum folgen konnte. In der schnellen Folge konnte man unter anderem rote Herzen, weiße Blitze, grüne Tannenbäume und vielseitige andere Formen sehen beziehungsweise wahrnehmen. Auch hierfür wurde er mit heftigem Applaus belohnt.

Zum Abschluss sangen dann alle nochmals gemeinsam einige Weihnachtslieder. Das war wirklich ein gelungener Abend.

Artikel bewerten
1
loading