Marbach Marbacher sporteln auf der Schillerhöhe

Von
Die Teilnahme an dem Programm von Personal-Trainerin Christine König ist kostenlos – trainiert wird bei jedem Wetter und mit jeder Personenanzahl. Foto: Werner Kuhnle

Marbach -" Ich bin massiv überwältigt“, erklärt die Personal-Trainerin Christine König in Marbach auf der Schillerhöhe. Zum Auftakt der Reihe „Marbach moves“ des Stadtmarketingvereins, bei der Bürger auf der Schillerhöhe gemeinsam sporteln, sind rund 125 Leute gepilgert – schon weit vor 18  Uhr hatten es sich die Gruppen auf der Wiese bequem gemacht oder waren gemeinschaftlich mit Kinderwägen in den Park an den Literaturmuseen gekommen.

Dabei war jede Altersklasse und jeder Fitnessstand vertreten – und genau so soll es auch sein, so Christine König. „Es gibt für jede Übung verschiedene Levels“, erklärt sie, während sie am Schiller-Denkmal die Stationen des Zirkel-Trainings vormacht: „Jeder übt in seinem Tempo und Können.“ Denn ein Hampelmann geht auch flotter und die Plank ist mit aufgesetztem Knie leichter: „Und wer nach einem Durchgang noch Kraft hat, steigert zwischendrin.“

Doch bevor das Zirkeltraining startet, gilt es erst einmal sich Warmzulaufen – da kommen die Spazierwege wie gerufen: „Auf dem Weg bitte die Kinderwägen, außen im Gras die Flotten und den kleinen Radius können alle nehmen, die lieber gehen.“ Dann gibt es noch ein paar Übungen für die Mobilität – Füße rotieren, Schulter drehen, Hüfte beugen – und schon geht es los an die Stationen. Und zwar ohne Druck und mit viel Gelächter und Motivation.

Dafür, dass niemand bei sommerlichen Temperaturen überhitzt, sorgt derweil das fit.as.well-Sportstudio aus Marbach. Nicht nur beim Auftakt, sondern jeden Dienstag baut das Team eine Getränkestation auf, an der es kostenlos Wasser gibt. Auf Wunsch mit Geschmack wie Mango, Limette oder Multifrucht. Doch von Sirup keine Spur, bei „Marbach moves“ geht es rundum gesund zu, betont der Geschäftsführer Carsten Capone: „Wir nutzen Mineralkonzentrate, die Calcium, Kalium und Magnesium enthalten.“ Das sei vor allem im Sommer wichtig, weil diese Mineralstoffe durch Schwitzen verloren gehen. Die Mitarbeiter von fit.as.well, wie Studioleiter Oliver Lorch, helfen zudem auch mal spontan mit, wenn es darum geht, die Übungen richtig auszuführen: „Nehmt doch die Schultern etwas nach hinten.“

Und mit ein wenig Übung klappt auch das Armkreisen – doch darauf ausruhen funktioniert nicht, so Christine König. Sie erklärt: „Ich variiere die Stationen jedes Mal.“ Was aber bleiben soll, ist der Spaß an der gemeinsamen Bewegung.

"Marbach moves" findet jeden Dienstag ab 18 Uhr auf der Schillerhöhe statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading