Bottwartal-Marathon Trainieren für den guten Zweck

Von
Bernhard Wassermann und Wolfgang Stiefel überreichen Diakonin Margarethe Herter-Scheck sowie den beiden Herren Gropen-Giesser und Häcker von der Mobilen Tafel (von rechts) den Scheck mit den Spendengeldern der Sportler. Foto: Bottwartal-Marathon

Steinheim - Zur Vorbereitung auf den Bottwartal-Marathon fanden auch in diesem Jahr insgesamt zehn Trainingsläufe statt – jeweils einer im Monat. Diese werden vom Orga-Team des Marathons auf die Beine gestellt. Als kleines Dankeschön dafür und für die kostenlose Verpflegung während und nach den Läufen konnten die Sportler einen Geldbetrag spenden, der dann einem sozialen Zweck im Bottwartal zugutekommt.

Nach Abschluss der Läufe konnte der Kassier Bernhard Wassermann den stolzen Betrag von 1110 Euro aus dem Sparschwein entnehmen und diesen dem Tafelmobil im Bottwartal übergeben. Diese Organisation, die von fünf evangelischen Kirchen im Bottwartal getragen wird, gibt berechtigten Personen die Möglichkeit, einmal je Woche zu günstigen Preisen Lebensmittel und sonstige Dinge des täglichen Bedarfs direkt vor Ort einzukaufen.

Mit entsprechender Freude und einem Dankeschön an die großzügigen Läufer konnte Margarethe Herter-Scheck, die Leiterin des Tafelmobils, dieser Tage den Scheck in Oberstenfeld entgegennehmen.

Weitere Information zum Training und zur Spendenübergabe sowie alles Wichtige rund um den das Bottwartal-Marathon gibt es auch im Internet unter der Adresse www.bottwartal-marathon.de.

Artikel bewerten
0
loading