Wein, Wandern und Genuss Zwischen Weinbergen und Literatur

Von red
Ein Rundweg führt die Wanderer an der Burg Hohenbeilstein entlang. Foto: Archiv (Oliver Buerkle)

Die Veranstaltung „Wein, Wandern und Genuss“ lädt wieder zum Entdecken der Region ein – mit allen Sinnen. Genuss- und Lese-Stationen warten entlang zweier Rundwege.

Das Bottwartal kann diesen Sonntag, 22. Mai, auf zwei ausgesuchten Rundwegen rund um Großbottwar, Kleinbottwar und Beilstein unter dem Motto „Wein, Wandern und Genuss“ neu entdeckt werden. Weingärtner, deren Betriebe an den Strecken liegen, verwöhnen zwischen 11 und 18 Uhr an „Genuss-Stationen“ mit Weinen und Kulinarischem. Literarisches rund um den Rebensaft und das Leben unterhält die Wanderer jeweils zu den „Lese-Zeiten“. Gruppen und Einzelpersonen können sich individuell und jederzeit auf den Weg machen.

„Rund um die Burg“ und „Umgeben von Reben“ heißen die beiden Rundwandertouren, bei denen der Name jeweils Programm ist. Beide Touren führen über feste, asphaltierte Wegen und können auch mit Kinderwagen gewandert werden. Die Route „Rund um die Burg“ führt zwischen Beilstein und dem Ortsteil Schmidhausen entlang – nahezu immer die Burg Hohenbeilstein mit dem Langhans im Blick. Mit 9 Kilometern Länge beträgt hier die reine Wanderzeit etwa zwei Stunden.

Der Weg „Umgeben von Reben“ verläuft zwischen Großbottwar, Kleinbottwar und dem Lerchenhof. Die Strecke bietet auf rund 12 Kilometern landschaftliche Vielfalt und liefert in den drei Stunden Wanderzeit viele Ausblicke, ob auf die Burg Lichtenberg oder die Weinberge des Bottwartals.

Geschichten und Gedichte über den Wein und das Leben

Insgesamt zehn Weinbaubetriebe an den Rundwanderwegen laden die Wanderer mit ihren „Genuss-Stationen“ zur Einkehr ein und warten mit erlesenen Tröpfchen und heimischen Spezialitäten auf. Die „Lese-Zeiten“ sind dabei als eine Zugabe für Wanderer und Genießer zu sehen. Geschichten und Gedichte sollen die „Wein-Lese-Landschaft“ greifbar werden lassen – die Schillerstadt Marbach und das Bottwartal stehen schließlich für Literatur und Wein. Mehrere Gästeführerinnen und Gästeführer, Heimatforscher und Mundartdichter haben dafür Texte ausgewählt, die sie je um 13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr und 16  Uhr an den „Genuss-Stationen“ zum Besten geben. Das Lese-Programm dauert je rund 15 Minuten.

Anreise mit der Bahn oder dem Auto möglich

Mit der S4 ist Marbach alle halbe Stunde zu erreichen. Von dort aus fahren die Busse 460, 461 und 464 zu den Wanderstrecken. Die Anreise mit dem Auto ist über die A81 an den Anschlussstellen Pleidelsheim, Ilsfeld oder Mundelsheim möglich. Der Einstieg bei den Rundwegen ist überall möglich. Fahrpläne und Parkplätze finden sich online unter www.marbach-bottwartal.de.

Bei den Winzern und in den Rathäusern der Region liegt eine Broschüre mit den Wegbeschreibungen und den Genuss-Stationen mit ihren Angeboten aus. Sie kann auch kostenlos bei der Tourismusgemeinschaft unter 0 71 44 / 10 23 75 oder über E-Mail info@marbach-bottwartal.de angefordert werden. Zudem steht sie im Internet unter www.marbach-bottwartal.de bereit.