Wechsel im Gemeinderat Die SPD-Fraktion verliert den Chef

Von
Günter Perlinger scheidet aus dem Gremium aus. Foto: privat

Günter Perlinger legt nach mehr als 20 Jahren sein Amt als Gemeinderat nieder. Der Rückzug hänge mit privaten Gründen zusammen, erklärt er. Sein Nachfolger im Gremium wird Rolf Lutz sein, der schon einmal der Runde angehörte.

Günter Perlinger hört auf. Der Fraktionsvorsitzende der SPD in Oberstenfeld wird in der kommenden Ratssitzung am 19. Dezember verabschiedet – nach mehr als 20 Jahren als Bürgervertreter. Das geht aus der Einladung der Gemeinde zur Ratssitzung hervor. Als Nachfolger soll Rolf Lutz in die Riege der Sozialdemokraten zurückkehren.

Auf Nachfrage bestätigte Günter Perlinger am Mittwoch, dass es sein Wunsch sei auszuscheiden. Er gab dafür private Gründe an. „Es ist mir leider erst jetzt endgültig klar geworden, dass die Arbeit im Gremium zu viel Raum einnimmt“, sagt der 63-jährige Personalleiter in einem Großbetrieb. Zunächst habe er gedacht, dass er nach dem Übergang in die passive Phase der Altersteilzeit mehr Zeit fürs Ehrenamt habe, doch seien die Aufgaben umfangreicher geworden. Er wolle mehr für die Familie da sein, bald werde der fünfte Enkel geboren. Der SPD-Stimmenkönig hatte im Mai 2453 Voten auf sich vereint und ist einer der stellvertretenden Bürgermeister. Die Oberstenfelder SPD hatte einen ihrer fünf Sitze an die CDU verloren, doch laut Perlinger kreisweit mit 24,05 Prozent das beste Ergebnis der SPD-Listen eingefahren.