VfB Stuttgart II So läuft das U21-Trainingslager im Schwarzwald

Von
VfB-II-Cheftrainer Frank Fahrenhorst im Austausch mit Technikcoach Nate Weiss. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Fußball-Regionalligist VfB Stuttgart II befindet sich im Trainingslager im Schwarzwald. Trainer Frank Fahrenhorst zieht ein erstes Fazit.

Lautenbach - Frank Fahrenhorst ist voll des Lobes: „Das Hotel ist top, die Plätze genauso. Wir sind hart am Arbeiten, und die Mannschaft zieht voll mit.“ Bis zum kommenden Samstag befindet sich der Trainer des Fußball-Regionalligisten VfB Stuttgart II noch mit seinem Team im Trainingslager in Lautenbach, wo zum Abschluss am Samstag (11 Uhr) gegen Ligakonkurrent Bahlinger SC ein Testspiel auf dem Programm steht.

Mit dabei im Schwarzwald ist auch Domenico Alberico. Seine Wechselabsichten zu Drittligist Viktoria Köln haben sich zerschlagen. Ob sich der offensive Mittelfeldspieler bis zum Ende des Transferfensters möglicherweise einem anderen Club anschließt, ist offen. Unterdessen hat sich Torwart Niklas Heeger, dessen Abgang schon länger feststand, dem Zweitligisten Karlsruher SC angeschlossen. Der 21-Jährige stand auch schon in der Jugend bei den Badenern zwischen den Pfosten.

Rekdal im Blickpunkt

Zum Kader der U21 des VfB gehören im Trainingslager auch die U-19-Spieler Lukas Laupheimer, Davino Knappe und Thomas Kastanaras – sowie U-17-Keeper Dennis Seimen. Dies liegt daran, dass die beiden U-21-Torhüter Sebastian Hornung und Florian Schock sich mit den Profis im Trainingslager in Kitzbühel befinden. Von den externen Neuzugang kam zuletzt Linskverteidiger Ekin Celebi vom slowakischen Club FC Nitra hinzu, schon früher war der zentrale Mittelfeldspieler Thomas Rekdal vom FSV Mainz 05 II zum VfB II gestoßen. Vom Neffen des früheren norwegischen Nationalspielers Kjetil Rekdal ist Fahrenhorst angetan: „Er bringt hohe Eigenmotivation und ein großes Herz mit, er will sich tagtäglich verbessern.“

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Wie der 17-jährige Ömer Beyaz überrascht

Noch nicht festgelegt hat sich Trainer Fahrenhorst in der Kapitänsfrage. In der vergangenen Saison trug Routinier Marc Stein die Binde, seine Stellvertreter waren Richard Weil und Marcel Sökler. „Mal sehen, ich muss mir noch einen Überblick verschaffen, vielleicht gehen wir in der Kapitänsfrage auch mal neue Wege“, sagte Fahrenhorst.

Kader-Veränderungen

Zugänge: Sven Schipplock (Arminia Bielefeld), Dominik Nothnagel, Luca Bazzoli (beide FSV Frankfurt), Thomas Rekdal (FSV Mainz 05 II), Enrique Miguel Pereira, Manuel Polster (beide VfL Wolfsburg U19), Jakov Suver, Julian Kudala, Jordan Meyer, Patrick Schott (alle eigene U19), Ito Hiroki (Jubilo Iwata/Japan), Alou Kuol (Central Coast/Australien), Ekin Celebi (FC Nitra/Slowakei).

Abgänge: Manuel Kober (SV Elversberg), Eric Hottmann (Türkgücü München), Marco Pasalic (Borussia Dortmund II), Marcel Sökler, Christian Mistl (beide SGV Freiberg), José-Enrique Rios Alonso (Rot-Weiss Essen), Holger Badstuber (FC Luzern), Niklas Heeger (Karlsruher SC), Florian Kleinhansl (VfL Osnabrück), Manuel Reutter (FSV Frankfurt), Joel Richter (Berliner AK), Hamza Cetinkaya (FC Wiltz 71/Luxemburg), Leonhard Münst (ausgeliehen an FC St. Gallen)

Vorbereitungs-Fahrplan

17. Juli, 14 Uhr: Testspiel gegen 1. FC Kaiserslautern in Weingarten (0:2)

19. Juli bis 24. Juli: Trainingslager in Lautenbach/Schwarzwald

24. Juli, 11 Uhr: Testspiel gegen Bahlinger SC in Lautenbach

31. Juli, 12 Uhr: Testspiel gegen FCA Walldorf (VfB-Gelände)

7. August, 14 Uhr: Testspiel gegen TSG Balingen (VfB-Gelände)

14. August, 14 Uhr: Erster Regionalliga-Spieltag beim FC Rot-Weiß Koblenz

21. August, 14 Uhr: Zweiter Spieltag gegen 1899 Hoffenheim II

24. August, 19 Uhr: Dritter Spieltag beim KSV Hessen Kassel

28. August, 14 Uhr: Vierter Spieltag gegen FC Astoria Walldorf