VfB Stuttgart in den USA Blick ins Innere – in diesem Stadion spielt der VfB gegen den 1. FC Köln

Von Dirk Preiß
Auch die VfB-Profis Konstantinos Mavropanos (li.) und Dan-Axel Zagadou waren schon zu Besuch im Q2-Stadium. Foto: Baumann/Julia Rahn

Der VfB Stuttgart trifft an diesem Samstag (22 Uhr MEZ/Sky und DAZN) in Austin auf den 1. FC Köln. Gespielt wird im Q2-Stadium des Austin FC. Wir haben uns dort bereits umgeschaut.

Bis Montag noch weilt der Tross des VfB Stuttgart in den USA. An diesem Samstag (22 Uhr MEZ/Sky und DAZN) steht das Freundschaftsspiel gegen den 1 FC Köln auf dem Programm. Die Partie findet im Stadion des Austin FC statt.

Das Team tritt erst seit zwei Jahren in der Major League Soccer (MLS) an, war in der abgelaufenen Saison aber immerhin in den Play-off-Halbfinals vertreten. Sportdirektor ist der ehemalige Bundesligaspieler Claudio Reyna. So jung wie das Team ist auch das Stadion, in dem am Samstag die beiden Bundesligaclubs zu Gast sein werden.

Im September 2019 wurde mit dem Bau begonnen, im Juni 2021 wurde erstmals im Q2-Stadium gespielt. Es war ein Länderspiel der US-Frauen gegen Nigeria. Rund 260 Millionen US-Dollar hat der Bau gekostet, 20 738 Zuschauer finden Platz in der Arena, die im Innern vor allem in den Clubfarben Grün und Schwarz gehalten ist.

Wir hatten bereits am Donnerstag die Möglichkeit, uns im Innern des Stadions umzusehen. In unserer Bildergalerie haben wir einige Eindrücke zusammengestellt. Viel Spaß beim Durchklicken.