VfB Stuttgart II gegen TSV Steinbach Haiger VfB-Nachwuchs trotzt Aufstiegs-Aspiranten ein Remis ab

Von
Ekin Celebi (links) wird von Tino Bradara festgehalten. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Der VfB Stuttgart II empfing am Samstag den TSV Steinbach Haiger in der Regionalliga Südwest. In einem umkämpften Spiel ließen beide Abwehrreihen keine Tore zu.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart II hat sich nach zwei Niederlagen in Folge einen Punkt gegen einen Aufstiegsfavoriten gesichert. In der Regionalliga Südwest trotzte das Team von Trainer Frank Fahrenhorst dem TSV Steinbach Haiger am Samstag ein 0:0 ab.

Gegen den Tabellenzweiten zeigte der VfB-Nachwuchs von Beginn an eine engagierte Leistung. Beide Mannschaften konnten sich bis zur Halbzeit aber nicht viele Torchancen herausspielen. Im zweiten Durchgang schwächten sich die Stuttgarter in der 78. Minute selbst. Matej Maglica sah die Gelb-Rote Karte. Mit vereinten Kräften stemmte sich der VfB II aber gegen Steinbach und hielt die Null in Unterzahl bis zum Schlusspfiff.

Durch den Punkt stehen die Schwaben nun mit 16 Zählern auf Rang zehn in der Regionalliga. Die Gäste aus Steinbach bleiben auf Platz zwei. Weiter geht es für das Team von Frank Fahrenhorst am kommenden Sonntag um 14 Uhr bei der SG Sonnenhof Großaspach.