VfB Stuttgart gegen FC Bayern München Mit Konstantinos Mavropanos gegen die Wucht aus München

Von
Konstantinos Mavropanos und Waldemar Anton (rechts) sollen es in der Defensive gemeinsam mit Marc Oliver Kempf richten. Foto: Baumann

Der VfB Stuttgart bekommt es am 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit Branchenprimus FC Bayern München zu tun. VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo setzt dabei auf eine defensive Dreierkette mit lauter schweren Jungs.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart bleibt bei seiner Spielidee, selbst gegen den großen FC Bayern. Mutig und offensiv soll die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo an diesem Samstag (15.30 Uhr/Liveticker) im Heimspiel gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister aus München antreten. Gemäß dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung. „Wir verfügen aber auch über einen Plan B für das Verteidigungsverhalten“, sagt der Trainer. Denn vom Bayern-Express will sich der Bundesliga-Aufsteiger nicht überrollen lassen.

Lesen Sie hier: Unser VfB-Newsblog

Vielmehr geht es für den VfB darum, sich gegen den Champions-League-Sieger einer Standortbestimmung zu unterziehen. „Wir freuen uns auf das Spiel und können uns mit den Besten messen“, sagt Matarazzo. Der Coach will vor der Begegnung mit dem Tabellenführer jedoch nicht über mögliche Schwachpunkte der Bayern sprechen. Sondern: „Es geht darum, unsere Stärken einzubringen.“

Dabei wäre es vermessen zu glauben, die Stuttgarter könnten dies schon konstant über 90 Minuten gegen das Starensemble von Trainer Hansi Flick. „Wir müssen aber an unsere kleine Chance glauben“, sagt Matarazzo, der auf den verletzten Stürmer Nicolas Gonzalez verzichten muss. Dagegen ist Konstantinos Mavropanos nach einer Meniskusoperation wieder einsatzbereit. Gut möglich also, dass VfB-Trainer in der Abwehr mit Konstantinos Mavropanos, Waldemar Anton und Marc Oliver Kempf seine schweren Jungs aufbietet, um die Bayern zu stoppen.