VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld Als der VfB das letzte Mal vor fast 60.000 Zuschauern spielte

Von
Mario Gomez jubelt nach seinem Führungstreffer zum 1:0. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Der VfB Stuttgart darf sein Stadion unter der 2-G-Regelung wieder voll auslasten. Auch die Cannstatter Kurve will mit organisiertem Support zurückkehren. Den letzten „normalen“ Fußballabend gab es noch in der zweiten Liga. Ein Rückblick.

Stuttgart - Lange ist es her, dass die Mercedes-Benz Arena ausverkauft war. Die Pandemie ließ über weite Strecken gar keine Zuschauer zu. In dieser Saison 2021/22 durften zumindest mit der 3-G-Regelung wieder zu jedem Heimspiel bis zu 25.000 Zuschauer ins Stadion. Eine Änderung der Corona-Schutzverordnung macht es dem VfB nun wieder möglich – unter der 2-G-Regelung – sein Stadion mit einer Kapazität von 60.000 Zuschauern voll auszulasten. Dies ab dem Spiel gegen Union Berlin am Sonntag, den 24. Oktober. 594 Tage wird dann das letzte Mal „Normalität“ zurückliegen.

Das letzte „normale“ Heimspiel des VfB war ein Montagsspiel

Am 9. März 2020 rollte der Ball vor 54.302 Zuschauern an einem Montagabend in der zweiten Liga. Das Topspiel VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld endete mit 1:1. Der 25. Spieltag der Zweitligasaison 2019/20 wurde der letzte Spieltag dieser Saison, der vor Zuschauern in den Stadien ausgetragen wurde. Auch die Bundesliga legte eine Corona-Pause ein. Das nächste Partie nach dem Lockdown bestritt der VfB Stuttgart erst wieder am 17. Mai.

Am Ende stiegen die Bielefelder als Meister und der VfB auf dem zweiten Rang direkt in die Bundesliga auf. In der Bundesligasaison 2020/21 gab es dann zwei nennenswerte Spiele vor Zuschauern. Zum Auftaktspiel gegen Freiburg (2:3) kamen 8.000 Zuschauer. Damit war das Spiel in der damaligen Corona-Lage offiziell „ausverkauft“. Gleiches galt für die 9.500 Fans im zweiten Heimspiel gegen Leverkusen (1:1). Das war es dann aber auch wieder – in der Folge wurden wieder Geisterspiele ausgetragen.

Die organisierte Stimmung der Cannstatter Kurve kehrt zurück

So blieben auch weite Teile des organisierten Supports dem Stadion fern. Lange wurde eine Perspektive für eine Rückkehr zur vollen Auslastung gefordert. Nun twitterte das „Commando Cannstatt“ am 13. Oktober „Wir sind zurück!“ – eine Riesenfreude machte sich bei den VfB-Fans in den sozialen Netzwerken breit. Der organisierte Support – Zaunfahnen, Trommeln, Schwenkfahnen und alles, was dazugehört – hält in Cannstatt wieder Einzug. Das „kollektive Auftreten“ wird durch die Vollauslastung wieder möglich.

In unserer Bildergalerie lassen wir das „historische“ Montagabendspiel des VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld Revue passieren. Klicken Sie sich durch!