VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln Als Chadrac Akolo die Kölner in die Krise schoss

Von David Scheu
Riesiger Jubel bei Simon Terodde, Daniel Ginczek und Chadrac Akolo (von links): Dem VfB gelingt in der Nachspielzeit der Siegtreffer gegen den 1. FC Köln. Foto: Baumann

In unserer Reihe „Legendenspiele“ blicken wir auf den bislang letzten Bundesliga-Heimsieg des VfB gegen den 1. FC Köln zurück. Der war wahrlich nichts für schwache Nerven.

Nein, ein Lieblingsgegner des VfB Stuttgart war der 1. FC Köln in der jüngeren Vergangenheit nun wirklich nicht. Vor allem in der heimischen Arena sieht die Bilanz der Weiß-Roten gegen den ersten Deutschen Meister mau aus: In den vergangenen 25 Jahren gab es in der Bundesliga zuhause sieben Niederlagen, fünf Remis – und nur einen Sieg. Der liegt aber noch gar nicht so lange zurück.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Wofür Kölns Trainer Steffen Baumgart den VfB lobt

Im Oktober 2017 empfing der VfB am 8. Spieltag als Aufsteiger die Kölner, die nach einer starken Vorsaison (Platz fünf) tief in der Krise steckten: Mit nur einem Punkt aus den ersten sieben Saisonspielen hing die Mannschaft von Peter Stöger auf dem letzten Tabellenplatz fest.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Transferticker zum VfB Stuttgart

Das Flutlicht-Spiel in der Mercedes-Benz-Arena war dann nichts für schwache Nerven – mit reihenweise ausgelassenen Großchancen und einer Nachspielzeit, in der sich die Ereignisse überschlugen. In unserer Bildergalerie blicken wir auf den bislang letzten Heimsieg des VfB gegen den 1. FC Köln zurück. Viel Spaß beim Durchklicken.