VfB Stuttgart Das ist der VfB-Kader nach der Ausleihe von Momo Cissé

Von red
Der VfB-Kader hat inmitten der Transferphase im Januar bereits ein paar Veränderungen erfahren. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Die Wintertransferphase läuft, die Sommer-Wechselzeit wirft bereits ihre Schatten voraus. Daher haben wir uns den aktuellen Kader und die Vertragslaufzeiten der VfB-Spieler einmal ganz genau angesehen. Ein Überblick.

Stuttgart - Mit einem Kader von 33 Spielern ist der VfB Stuttgart zwar nicht in die aktuelle Bundesligasaison gestartet, zum Ende des Sommer-Transferfensters waren es dann genau diese 33 Profis, mit denen man in die Runde ging. Der VfB legte dann noch einen Transfer während der Runde nach – Alexis Tibidi rückte aus der eigenen U19 auf und steht bis auf Weiteres im Profikader.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Unser VfB-Transferticker

Diese 34 Spieler umfasste der Kader der Schwaben nun seit dem am 1. Januar geöffneten Transferfenster. Seit dem 16. Januar sind es nur noch 31: Philipp Klement wurde an den SC Paderborn verliehen. Hamadi Al Ghaddioui wechselte nach Zypern. Und Momo Cissé wurde an Wisla Krakau verliehen. Bis zum 31. Januar können in Deutschland weiterhin Transfers getätigt werden. VfB-Sportchef Sven Mislintat hat bereits angekündigt, dass es noch weitere Veränderungen geben könnte. Weitere Spieler kommen für Ausleihen oder auch einen Verkauf in Frage.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Diese Spieler will der VfB Stuttgart im Winter abgeben

Doch es gibt auch Spieler, bei denen im kommenden Sommer Veränderungen anstehen könnten. Gleich bei sechs VfB-Akteuren laufen die Arbeitspapiere zum 30. Juni 2022 aus. Florian Schock, Konstantinos Mavropanos, Marc Kempf, Hiroki Ito, Daniel Didavi und Erik Thommy bilden dieses Sextett.

Mehrere VfB-Spieler haben nur noch bis 2023 einen Vertrag

Während VfB-Sportchef bereits angekündigt hat, unabhängig vom Klassenverbleib die Kaufoptionen bei Mavropanos und Ito zu ziehen, ist die Situation bei Didavi und Schock offen, bei Kempf und Thommy stehen die Zeichen auf Trennung. Und dann sind da ja noch eine ganze Reihe an Spielern, deren Verträge 2023 auslaufen. Darunter ein Starstürmer, zwei Führungsspieler und hoffnungsvolle Talente. Auch hier wird es wohl im Rückrundenverlauf erste Gespräche geben.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Der VfB-Newsblog

Wessen Verträge noch wie lange laufen – diese Übersicht finden Sie in der Bildergalerie. Alle Angaben beruhen auf Informationen unserer Redaktion oder sind von transfermarkt.de. Viel Spaß beim Durchklicken.