VfB-Konkurrent Berlin im Abstiegskampf BVB-Trainer fordert gegen die Hertha ein Zeichen seines Teams

Von red/dpa
BVB-Trainer Marco Rose will sich mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden. Foto: IMAGO/Sven Simon/Frank Hoermann

Borussia Dortmund kann am Wochenende eine entscheidende Rolle im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga spielen. Bei einem Sieg gegen die Hertha könnte der VfB Stuttgart bei einem Erfolg gegen Köln noch an den Berlinern vorbeiziehen.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund geht trotz der bereits gesicherten Vizemeisterschaft ambitioniert in sein letztes Saisonspiel gegen Hertha BSC. „Es wird keine Geschenke in irgendeiner Form geben. In der Bundesliga geht es noch um Plätze“, sagte BVB-Coach Marco Rose vor dem Duell am Samstag (15.30 Uhr/Sky) mit dem vom Abstieg bedrohten Tabellen-15. aus Berlin. Bei einer Niederlage in Dortmund und einem Sieg der drei Zähler schlechteren Stuttgarter gegen Köln müsste das Team von Trainer Felix Magath aufgrund der schlechteren Tordifferenz in die Relegation.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Unser VfB-Newsblog

Rose erwartet von seinen Profis eine „gute und konzentrierte Leistung. Es ist natürlich noch mal wichtig, ein Zeichen zu setzen und alles rauszufeuern. Wir wollen unser letztes Heimspiel gewinnen.“ Dass vor dem Anpfiff verdiente Dortmunder wie Sportdirektor Michael Zorc oder Marcel Schmelzer verabschiedet werden, soll die Konzentration seines Teams nicht stören. „Diese Abschiede werden speziell. Aber in erster Linie ist es ein Punktspiel - und zwar kein unwichtiges“, sagte Rose.

Obwohl die Rekonvaleszenten Mateu Morey, Thomas Meunier und Mahmoud Dahoud in dieser Woche in das Teamtraining zurückkehrten, sind sie keine Option für den Kader.