Großbottwar - Ein 54-Jähriger ist am Freitag gegen 17.15 Uhr in Großbottwar mit seinem Audi in ein Haus in der Kleinaspacher Straße geprallt. Der Fahrer war in Richtung Landesstraße 1115 unterwegs, bekam gesundheitliche Probleme und wollte den Audi an den rechten Fahrbahnrand lenken. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle und fuhr über zwei kleine Mauern einer Tiefgaragenzufahrt. Dann prallte er in den Hauseingang eines Mehrfamilienhauses mit zehn Parteien. Dort hielten sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen auf. Der Fahrer blieb unverletzt, er konnte selbstständig aus seinem Audi aussteigen. Die mit einem Fahrzeug und neun Einsatzkräften ausgerückte Freiwillige Feuerwehr Großbottwar musste nicht eingreifen. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Schaden von rund 35 000 Euro.