Unfall bei Waiblingen Getränkelaster kippt auf B 14 um

Von
Der Lastwagen hat Getränkekisten verloren. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Ein Lastwagen ist am Mittwochmorgen auf der B14 bei Waiblingen von der Straße abgekommen und umgekippt. Er verlor Getränkekisten, sodass die Bundesstraße dort wohl noch bis 11 Uhr gesperrt bleibt.

Waiblingen - Wegen eines Unfalls im Berufsverkehr ist am Mittwochmorgen die Bundesstraße 14 zwischen Fellbach und Korb voll gesperrt worden. Die Sperrung soll laut Polizei noch bis 11 Uhr andauern.

Ein umgekippter Lastwagen blockierte nach dem Unfall die Straße. Der 34-jährige Fahrer war kurz nach 7 Uhr in Richtung Backnang unterwegs gewesen. Er kam am Ende des Teilers der Bundesstraße 14 und 29 aus unbekannten Gründen zunächst nach rechts ab und fuhr in die Leitplanke. Das Vehikel geriet unkontrolliert nach links und kam erneut von der Fahrbahn ab. Der Lastzug schoss eine Böschung hoch, kippte dort um und kam letztlich quer auf der Fahrbahn zum Stehen und Liegen. Dadurch wurden die beiden Fahrspuren in Richtung Backnang blockiert. Die verlorene Ladung, bei der es sich um Getränkekisten handelte, verteilte sich großflächig über die Fahrbahn. Die Ware stürzte auch über eine Fahrbahnbrüstung, sodass die Überleitungsstrecke der B 29, von Backnang kommend in Richtung Aalen, verunreinigt wurde. Der Lastwagenfahrer wurde beim Unfall leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Sperrung der B 14 in Richtung Backnang könnte nach derzeitigen Schätzungen noch bis 11 Uhr andauern. Der Verkehr wird in dieser Zeit über die B 29 umgeleitet.

Der Sachschaden am Lastwagen und Ladung beläuft sich auf etwa 200 000 Euro.

Sollten beim Unfall vorbeifahrende Autos Schaden genommen haben, sollten sich die Geschädigten bei der Polizei in Waiblingen unter Telefon 07151/95422 melden.