Unfall auf der A81 beim Kälbling Lastwagen kippt nach Auffahrunfall um

Von
Foto: Oliver Bürkle

Nach einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Lastwagen lag eines der Fahrzeuge auf der Autobahn und hat mehrere Spuren blockiert. Staus und Verkehrschaos waren die Folge.

Zwei Leichtverletzte  und ein Schaden  von rund 350 000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag gegen 10.25 Uhr auf der A81 zwischen  Pleidelsheim und Mundelsheim ereignete. Aufgrund von Reinigungsarbeiten mit einer Kehrmaschine auf dem Standstreifen  war die rechte Spur durch einen Lkw mit Absperrwand gesperrt. Mutmaßlich übersah dies ein 26-jähriger Sattelzugfahrer, denn er wechselte von der mittleren auf die rechte Spur und kollidierte mit dem Lkw. Der Sattelzug streifte an dem Lkw entlang, kam auf den Standstreifen und prallte gegen die in Schrittgeschwindigkeit fahrende Kehrmaschine, die in die Leitplanke gedrückt wurde.

Der Sattelzug wiederum kippte um und rutschte  ebenfalls in die Leitplanke. Der  Sattelzuglenker und der 51-jährige Fahrer der Kehrmaschine erlitten jeweils leichte Verletzungen. Alle drei Fahrzeuge mussten geborgen beziehungsweise abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergung waren der mittlere, der rechte und der Standstreifen blockiert. Auch die Anschlussstelle Pleidelsheim in Fahrtrichtung Heilbronn wurde gesperrt. Gegen 16 Uhr wurden die Arbeiten unterbrochen und die Sperrung der Anschlussstelle aufgehoben. Erst am Abend wurden die Arbeiten fortgesetzt.  Der Verkehr staute sich auf  bis zu zwölf Kilometer.  red