Überfall in Marbach Jugendliche wollen Zehnjährigen ausrauben

Von
Die Polizei sucht die Tatverdächtigen. Foto: 7aktuell.de/ igm

Drei Jugendliche haben am späten Samstagnachmittag in Marbach einen Zehnjährigen in einen Hinterhof gezogen, um ihn auszurauben. Ein zufällig vorbeikommender Erwachsener schritt ein.

Marbach - Drei Jugendliche haben am Samstagnachmittag in Marbach versucht, einen Zehnjährigen auszurauben. Der Vorfall ereignete sich gegen 17.20 Uhr am König-Wilhelm-Platz. Die etwa 15- bis 16-Jährigen zogen den Jungen in einen Hinterhof, schlugen ihn mehrfach mit Fäusten und forderten die Herausgabe von Bargeld. Der Zehnjährige wurde leicht verletzt.

Ein zufällig vorbeikommender Erwachsener beobachtete den Vorfall und schritt ein. Er sprach die Tatverdächtigen an, die daraufhin in Richtung Schillerhöhe flüchteten.

Die drei Jugendlichen sollen zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß sein. Einer von ihnen trug einen grauen Jogginganzug und eine auffällig große Digitaluhr. Der zweite Tatverdächtige trug einen rot-blauen Jogginganzug, der dritte eine schwarze Kunstlederjacke; er hatte auffällige Lippen, schwarze Haare, blaue Augen und trug zudem eine auffällige große Halskette.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen des Vorfalls, insbesondere auch den Erwachsenen, der dem Zehnjährigen zu Hilfe kam. Die Zeugen können sich unter der zentralen Rufnummer 08 00 / 11 002 25 melden.