Steinheim-Kleinbottwar Weitere Räume für die Paul-Aldinger-Schule

Von Christian Kempf
Aktuell gehen 127 Mädchen und Jungs in die Kleinbottwarer Schule. Foto: Archiv (Kuhnle)

Die Schülerzahl in der Einrichtung für Heranwachsende mit geistigem Handicap wächst weiter.

Steinheim-Kleinbottwar - Immer mehr Kinder und Jugendliche besuchen die Paul-Aldinger-Schule, in der Heranwachsende mit einem geistigen Handicap unterrichtet werden. Diesem Umstand will der Landkreis Ludwigsburg als Träger der Einrichtung nun Rechnung tragen. Die Hausmeisterwohnung soll umgewidmet werden, damit künftig auch dort gepaukt werden kann. Das entsprechende Baugesuch dazu behandelt der Ausschuss für Technik und Umwelt des Steinheimer Gemeinderats in seiner nächsten Sitzung am Dienstag.

Geplant ist, in der Hausmeisterwohnung zwei Räume als Fachräume und einen weiteren Raum künftig als Klassenzimmer zu nutzen, erklärt Annegret Kornmann, Pressesprecherin des Kreishauses. Die Umgestaltung und Umnutzung ist deshalb möglich, weil die Wohnung für ihren eigentlichen Zweck derzeit nicht benötigt wird. Zwar gebe es einen Hausmeister für die Paul-Aldinger-Schule, der sei aber auf die Räumlichkeiten nicht angewiesen, erläutert Annegret Kornmann. Das ist insofern eine glückliche Fügung, als die Einrichtung in den vergangenen Jahren tatsächlich eine erstaunliche Zunahme bei den Schülerzahlen verzeichnen kann. 2015/16 waren noch 105 Kinder in Kleinbottwar angemeldet. Zwölf Monate später kamen dann schon zehn hinzu. Inzwischen gab es einen weiteren Zuwachs um zwölf Schüler, sodass die Lehrkräfte insgesamt 127 Mädchen und Jungs unterrichten.