Steinheim/Fußball „Wir sind an unserem lang ersehnten Ziel“

Von
Ahmet Sarizeybek ist der erste Vorsitzende des FC Steinheim. Foto: privat

Steinheim - Das ist mal eine Überraschung: Steinheim bekommt einen neuen Fußballverein. Mit dieser Nachricht haben Ahmet Sarizeybek, der erste Vorsitzende, und Marcelo Barros, der zweite Vorsitzende, in dieser Woche aufgewartet. FC Steinheim soll der Verein heißen und in der kommenden Saison bereits am Spielbetrieb der Kreisliga B teilnehmen. Was es mit der ganzen Gründung auf sich hat und wie der Kader bereits aussieht, das erzählt Ahmet Sarizeybek.

Sie haben in dieser Woche mit der Mitteilung überrascht: Wir haben einen neuen Verein gegründet. Was hat es mit dieser Nachricht auf sich?
Fußball verbindet! Mit diesem Motto haben wir heimatverbundene Hobbyfußballer uns schon vor einiger Zeit auf einen langen, mühsamen Weg begeben, um ein neues Zeichen für unsere Heimat im Bottwartal zu setzen. Wir haben uns dazu entschlossen, unserem Traum vom eigenen Verein nachzugehen. Wie beim Hobbyfußball üblich, hat unser Werdegang auf dem Bolzplatz in Steinheim begonnen, und nun sind wir nachvielen bürokratischen Hürden und vielen großen Anfangsschwierigkeiten an unserem lang ersehnten Ziel. Unser eigener Verein für alle leidenschaftliche Fußballverrückte steht: der FC Steinheim – kurz „die Mammuts!“
Sie nennen sich „die Mammuts“ – warum das?
Da wir uns sehr heimatverliebt präsentieren, haben wir auch unser Vereinswappen mit einem Bezug zu Steinheim gestaltet. Steppi, Steinheims Steppen-Elefant, ziert das Wappen – und von ihm haben wir den Spitznamen für unseren Verein abgeleitet. Dieser passt auch super zur tollen Truppe. Ich freue mich wirklich auf die Zukunft.
Was haben Sie sich vorgenommen? Was wollen Sie mit dem neuen Verein erreichen?
Wir wollen uns neben unserem Traditionsclub, dem TSG Steinheim, zu einer neuen Fußballmarke für Steinheim entwickeln. Wir setzen uns aus vielen jungen und genauso vielen routinierten Spielern aus den verschiedensten Ligen des Amateurfußballs zusammen.
Können Sie da schon Namen nennen?
Ein bekannter Name ist Mert Aydin, der aktuell noch beim FV Oberstenfeld unter Vertrag steht, jedoch in Zukunft aus Heimatliebe seine Leistungen dem FC Steinheim widmen möchte. Wir bedanken uns an dieser Stelle auch beim ersten Vorsitzenden des FV Oberstenfeld, Ceyhan Kaplan, der uns die Möglichkeit gewährt, Mert Aydin in unser Training aufzunehmen. Weitere bekannte Spieler aus den Reihen des TSG Steinheim sind Tolga Kalincik, die Brüder Gökhan und Ahmet Sarizeybek, Batuhan Öztürk sowie deren langjähriger Routinier Kayahan Muntay. Auch alte Baden-Württemberg-Auswahlspieler wie Sven Zimmermann und Marcelo Barros stehen in den Reihen.
Gibt es noch weitere Akteure?
Ein paar weitere Spieler, die sich dem FC Steinheim aus den Vereinen aus der Umgebung angeschlossen haben, sind: Marco Esposito, Serhat Beyazit, Deniz Kamis, Hasan Manaz, Fabio Viola, Furkan Ödemis. Hinzu kommen noch ein paar Spieler, die vorerst aber noch aus Loyalität zu ihren jetzigen Vereinen nicht erwähnt werden möchten.
Haben Sie auch schon einen Trainer für das Team gefunden?
Ja, Özkan Sarizeybek wird das Team coachen. Er sagt ganz klar: Es wird sehr spannend werden, jedoch steht keinem eine Stammplatzgarantie zur Verfügung. Die Spieler müssen bereit sein für den Konkurrenzkampf, deshalb ist bei uns jeder Fußballer willkommen.
Wann soll es bei euch richtig losgehen?
Mit dem offiziellen Spielbetrieb beginnen wir zur kommenden Saison 2018/2019. Dann starten wir in der Kreisliga B. Die Zeit bis dahin werden wir gut ausnutzen, um uns der Konkurrenz zu stellen. Unser Ziel ist es, über kurz oder lang auch eine Jugend einzuführen, jedoch möchten wir uns erst einmal mit der aktiven Mannschaft beweisen, um auch hier das Vertrauen der Eltern zu gewinnen. Es wird auch an verschiedenen Vereinskonzepten zur Jugendförderung gearbeitet. Hierzu werden immer wieder neue Informationen folgen.
Läuft das Training bereits? Und wo wird ab sofort immer trainiert?
Unser erstes offizielles Training findet an diesem Freitag, 3. November, von 20.30 bis 22.30 Uhr im Steinheimer Riedstadion statt. Dazu laden wir alle Interessierten und Fußballverliebten gerne ein. Die wöchentlichen Trainings werden dann auch in Zukunft mittwochs und freitags von 20.30 bis 22.30 Uhr im Riedstadion stattfinden.
Wie kann man Sie kontaktieren?
Als neu gegründeter Verein freuen wir uns über jede Spende und Unterstützung. Gerne kann man uns hierzu per E-Mail unter fcsteinheim@web.de oder unter Facebook „FC Steinheim“ kontaktieren.
Artikel bewerten
26
loading