Stau zwischen Großbottwar und Großaspach Sattelzug rutscht in Graben

Von
Zur Bergung musste ein Straßenabschnitt sogar ganz abgesperrt werden. Foto: Archiv (dpa)

Die Winterglätte ist einem Sattelzug-Fahrer am Dienstagmorgen zum Verhängnis geworden. Er kam zwischen Großbottwar und Großaspach von der L1115 ab.

Ein Sattelzug ist am Dienstagmorgen zwischen Großaspach und Großbottwar auf winterglatter Fahrbahn von der Straße abgekommen und in den Graben gerutscht. Der Verkehr auf der L1115 konnte daher ab etwa 8.45 Uhr auf Höhe von Kleinaspach nur noch einspurig an der Unfallstelle vorbeifließen. In Folge dessen bildete sich innerhalb kurzer Zeit ein größerer Stau in beiden Richtungen.

Für die darauf folgenden aufwendigen Bergungsarbeiten waren gleich zwei Fahrzeuge erforderlich. Die Landesstraße musste außerdem zwischen der Hardtwaldkreuzung und der Einmündung der L1118 in beiden Richtungen gesperrt werden. Mitarbeitende der Straßenmeisterei Besigheim schilderten dies entsprechend aus. Nach Abschluss der Bergung war der Streckenabschnitt ab 14.20 Uhr wieder frei.