Starke Rauchentwicklung Containerbrand in Benningen

Von
Die Feuerwehr musste den Container komplett leeren, um den brennenden Inhalt löschen zu können. Foto: SDMG

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Dienstagnachmittag ein Container auf einem Benninger Firmengelände in Brand geraten.

Am Dienstagnachmittag gegen 15.20 Uhr ist auf dem Gelände eines Benninger Küchentechnik-Unternehmens im Bereich Bahnhofstraße/Goethestraße ein Container voll Papier und Kartonagen in Brand geraten.

Aufmerksame Nachbarn, die die Rauchentwicklung beobachteten, hatten sowohl die Firma informiert wie auch die Feuerwehr Benningen zu Hilfe gerufen. Letztere rückte mit insgesamt zwölf Mann, davon sechs unter Atemschutz, und zwei Strahlrohren an. 

Der Brand konnte erst gelöscht werden, nachdem die Feuerwehr den Container, in dem etwa zehn Kubikmeter dicht gepresst gelagert waren, ausgeräumt hatte. Der Container habe "richtig gebrannt", sagte der Benninger Kommandant Alexander Essig gegenüber der Marbacher Zeitung.

Dadurch habe es eine starke Rauchentwicklung gegeben, sodass die Bevölkerung über das Radio aufgerufen worden sei, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Gegen 16.30 Uhr war der Einsatz beendet.