SG Sonnenhof Großaspach Gastgeschenk bringt die SG auf die Verliererstraße

Von
Auch Joel Gerezgiher hatte bei zwei guten Chancen diesmal kein Schussglück. Foto: Archiv (avanti)

Bei der SV 07 Elversberg unterliegt Fußball-Regionaligist Sonnenhof Großaspach mit 0:4 (0:2).

Großaspach - Nach zwei Siegen in Folge hat Fußball-Regionalligist SG Sonnenhof Großaspach den ersten herben Rückschlag des Jahres hinnehmen müssen. Bei der SV 07 Elversberg gab es am Samstag mit 0:4 (0:2) eine deutliche Niederlage. Und wie auch bei den sechs Saisonpleiten zuvor blieb die Aspacher Offensive erneut ohne Torerfolg.

Dabei verliefen die ersten zehn Minuten eigentlich recht vielversprechend. Gleich zwei gute Möglichkeiten hatten die Gäste. Doch zunächst scheiterte Jonas Meiser in der dritten Minute aus wenigen Metern von der rechten Seite am Elversberger Keeper Frank Lehmann. Und dann kam auch Andreas Ivan aus ähnlicher Position auf der linken Seite nicht an Lehmann vorbei (7.). Die Niederlage leiteten die Aspacher dann mit einem Gastgeschenk selbst ein: Nachdem zweiten Rückpass auf Schlussmann David Nreca-Bisinger innerhalb weniger Sekunden landete dessen zu kurzer Pass in Richtung Kai Gehring direkt bei SVE-Stürmer Israel Suero Fernandez. Der ließ sich nicht groß bitten und brachte sein Team in Führung.

In der Folge schien die SG völlig von der Rolle. Gegen die hoch pressenden Elversberger brachten die Gäste kaum einmal einen Ball aus der eigenen Hälfte. Gleich dreimal musste David Nreca-Bisinger innerhalb weniger Minuten sein Können unter Beweis stellen. Beim dritten mal jedoch setzten die Gastgeber nach, während die SG den Ball einfach nicht aus dem Strafraum bekam. Stattdessen leistete sich die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Boysen ein Foul, den fälligen Elfmeter verwandelte erneut Israel Suero Fernandez zum 2:0. Die beste Chance, den Pausenstand vielleicht doch noch etwas besser zu gestalten, hatte Joel Gerezgiher. Dessen Distanzschuss lenkte Frank Lehmann aber gerade noch zur Ecke.

Nach dem Wechsel war die Partie zunächst ausgeglichener, erneut hatte Gerezgiher den Anschlusstreffer auf dem Fuß, verzog aber völlig frei aus rund zehn Metern (66.). Im Gegenzug rettete Sebastian Schiek auf der Linie. Die endgültige Entscheidung kam jedoch in der 71. Minute: Elversbergs Top-Torjäger Jean Koffi erhöhte nach einem Konter auf 3:0. Richtig bitter wurde es für die SG in der 78. Minute. Nachdem der Schiedsrichter auf der anderen Seite ein vermeintliches Foul nicht gepfiffen hatte, gab es beim direkten Gegenzug dann den zweiten Elfmeter gegen die Aspacher. Diesmal tratSVE-Kapitän Luca Dürrholtz an und verwandelte sicher zum 4:0-Endstand. Die letzte Chance des Spiels hatte noch Aspachs Marvin Cuni, doch sein Schuss aus etwa zehn Metern ging übers Tor.

Am Mittwoch bestreitet die SG nun ihr erstes Heimspiel dieses Jahr. Ab 18 Uhr ist – wie gewohnt ohne Zuschauer – der Tabellen-18. TuS RW Koblenz zu Gast.

SG Sonnenhof Großaspach:
Nreca-Bisinger – Sadler, Özdemir (60. Held), Gehring, Schiek – Ivan (46. Ferdinand), Jüllich, Gerezgiher, Widemann – Meiser (60. Owusu), Cuni.