SG Sonnenhof Großaspach Dreier zum Jahresstart

Von
Marvin Cuni hat mit seinem achten Saisontor das 2:0 erzielt. Foto: Archiv (avanti)

Fußball-Regionalligist SG Sonnenhof Großaspach gewinnt verdient mit 2:0 (1:0) beim KSV Hessen Kassel.

Großaspach - Wann immer die SG Sonnenhof Großaspach in dieser Regionalliga-Saison in einem Spiel ein Tor geschossen hat, dann hat sie auch gepunktet. Insofern dürfte Trainer Hans-Jürgen Boysen bereits in der 20. Minute des Auswärtsspiels beim KSV Hessen Kassel ein wenig beruhigt gewesen sein. Denn da verwandelte Nicolas Jüllich einen an Sebastian Schiek verursachten Foulelfmeter zur Aspacher Führung. Und die war nicht unverdient, hatten Jonas Brändle und Andreas Ivan doch bereits in der dritten Minute eine Riesen-Doppelchance liegen gelassen. In der 38. Minute hatte erneut Ivan den nächsten SG-Treffer auf dem Fuß, doch war sein Schuss aus etwa zwölf Metern frei vor dem Tor zu unplatziert. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte musste SG-Keeper David Nreca-Bisinger ein erstes Mal retten, als er bei einem Kasseler Angriff über die rechte Seite aus kurzer Distanz parierte.

Direkt nach dem Wechsel wurde es dann turbulent. Zunächst hatten die Aspacher in den ersten drei Minuten der zweiten Hälfte gleich drei Großchancen: Der Schuss von Jonas Meiser aus 16 Metern frei aufs Tor war jedoch zu unplatziert, der Kopfball von Andreas Ivan ging Zentimeter am Pfosten vorbei, und ein Freistoß von Joel Gerezgiher von der linken Seite rauschte direkt vor dem Tor an Freund und Feind vorbei. Dann blieb Innenverteidiger Kai Gehring zum Glück im eigenen Fünf-Meter-Raum Zweikampfsieger (49.) und verhinderte damit wohl den Ausgleich. Quasi im direkten Gegenzug holte die SG dann eine Ecke, nach der sich Jonas Meiser mit einem Distanzschuss versuchte, den KSV-Schlussmann Maximilian Zunker gerade so zu einer weiteren Ecke klärte. Diese verwertete dann aber Marvin Cuni per Kopf zum erlösenden 2:0 für die Gäste (50.). Und hätte Sebastian Schiek in der 54. Minute nach einem Konter den Ball nicht völlig frei neben das Tor gesetzt, dann wäre die Partie wohl schon entschieden gewesen.

Doch so musste die SG noch ein paar brenzlige Situationen überstehen, hatte dabei aber einen starken David Nreca-Bisinger zwischen den Pfosten oder auch das nötige Glück. So wurden die Kasseler gleich mehrfach in aussichtsreichen Positionen wegen vermeintlicher Abseitsstellungen zurückgepfiffen. Einmal zappelte der Ball nach einer Ecke sogar schon im Netz. Doch der Linienrichter sah den Kasseler schützen, der den Ball aus einem Meter über die Linie drückte, bei der Kopfballverlängerung zuvor eben im Abseits. Jonas Brändle kratzte in der 68. Minute die Kugel förmlich von der Linie, und in der Nachspielzeit krachte ein KSV-Freistoß an die Latte. Drei Minuten zuvor hatte Andreas Ivan noch eine weitere hundertprozentige Konterchance vergeben. Somit blieb es beim letztlich absolut verdienten 2:0 für die SG, die damit auf den 16. Tabellenplatz vorrückt und die Abstiegsränge verlässt.

SG Sonnenhof Großaspach:
Nreca-Bisinger – Brändle (68. Sadler), Gehring, Leist (35. Özdemir), Schiek – Jüllich, Gerezgiher (74. Owusu), Ivan, Widemann, Meiser – Cuni.