Robert-Franck-Schule Bester Jahrgang aller Zeit sagt Adieu

Von
  Foto: RFS

Ludwigsburg - Ludwigsburg
Nach zwei- beziehungsweise zweieinhalbjähriger schulischer Ausbildung wurden in der festlich geschmückten Aula der Robert-Franck-Schule 50 Absolventinnen und Absolventen der Winterprüfung in den Ausbildungsberufen Bürokaufleute, Kaufleute für Bürokommunikation und Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung verabschiedet.

Wie es schon seit einigen Jahren an der Schule üblich ist, wurde die Abschlussfeier von der jetzigen Oberstufenklasse im Ausbildungsberuf Kaufleute für Bürokommunikation im Rahmen eines Unterrichtsprojekts unter Leitung der Technischen Lehrer Anja Seiler und Markus Ernst mit viel Engagement unter dem Motto „American Party“ vorbereitet und durchgeführt – angefangen bei der festlichen Dekoration über die Programmgestaltung bis hin zum reichhaltigen Büfett.

Der Schulleiter der Robert-Franck-Schule, Oberstudiendirektor Wolfgang Ulshöfer, bedankte sich in seinem Willkommensgruß bei den anwesenden Lehrerinnen und Lehrern sowie den zahlreichen Vertretern der Ausbildungsbetriebe für die in den letzten Jahren geleistete Bildungsarbeit. In seiner Ansprache betonte Ulshöfer, dass die Schülerinnen und Schüler mit dem vorliegenden Abschluss eine gute Weiche für den weiteren Lebensweg gestellt haben. „Erfolg ist das Ergebnis harter und zäher Arbeit“, so Ulshöfer. Er forderte alle Schülerinnen und Schüler auf, mutig in die Zukunft zu gehen und den eigenen Fähigkeiten und Kenntnissen zu vertrauen.

Anschließend zog Ulshöfer eine kurze Erfolgsbilanz der diesjährigen Winterprüfung. Von den insgesamt 50 Prüflingen erhielten elf Schülerinnen und Schüler einen Preis und 17 eine Belobigung. Damit wurden über 50 Prozent der Absolventinnen und Absolventen ausgezeichnet, mehr als in allen Prüfungsjahrgängen zuvor. Den besten Notendurchschnitt mit der Traumnote 1,0 erreichte Natalie Sturm von der Firma Wüstenrot & Württembergische AG