Rangelei in Marbach 13-Jähriger verliert drei Zähne

Von
Die Polizei sucht die drei Jugendlichen, die geflüchtet sind. Foto: dpa/Jens Wolf

Bei einem Streit zwischen zwei Schülergruppen wird einem Jungen ein Bein gestellt – er stürzt und verletzt sich dabei. Die Polizei sucht jetzt Zeugen zu dem Vorfall.

Marbach - Ein 13-Jähriger ist am Dienstag gegen 13.40 Uhr in der Schillerstraße in Marbach bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Kindern und Jugendlichen verletzt worden. Bei einem Sturz schlug er sich drei Zähne aus.

Der Vorfall ereignete sich auf Höhe der katholischen Kirche. Drei Schüler warteten dort an einer Ampel, als drei weitere noch unbekannte Jungen hinzukamen. Einer der Unbekannten schubste unvermittelt einen der Schüler. Als der 13-jährige Mitschüler dazwischenging, wurde er ebenfalls von dem Unbekannten geschubst. Dieser stellte ihm letztlich auch ein Bein, sodass der 13-Jährige stürzte und sich drei Zähne ausschlug.

Eine Anwohnerin soll die Situation beobachtet haben

Die drei unbekannten Jungen, von denen einer etwa zehn Jahre alt sein soll und die beiden anderen etwas älter, flüchteten. Das Polizeirevier Marbach, Telefon 071 44 / 90 00, sucht Zeugen und bittet insbesondere eine Anwohnerin, welche die Situation beobachtet haben soll, sich zu melden.