Polizei verhaftet 23-Jährigen in Ludwigsburg Verfolgungsjagd durch die City

Von
Eine Polizeistreife konnte den 23-Jährigen finden. Foto: dpa/Carsten Rehder

Die Polizei stellt nach einer Verfolgungsjagd in Ludwigsburg einen 23-Jährigen, der zuvor mit seinem blauen BMW 440i zwei rote Ampeln missachtet hat.

Ludwigsburg - Ein 23-Jähriger ist am Sonntagabend in der Ludwigsburger Innenstadt festgenommen worden. Zuvor hatte er mit seinem Wagen gegen 20.20 Uhr zwei rote Ampeln missachtet. Eine Polizeistreife verfolgte ihn – und konnte den jungen Mann stellen.

Der 23-Jährige ließ den Motor seines blauen BMW 440i im Bereich des Arsenalplatzes aufheulen und kam der Streife zudem mit quietschenden Reifen entgegen. Zunächst missachtete er das Rotlicht einer Fußgängerampel in der Arsenalstraße. Bei der Verfolgung ignorierte er sämtliche Anhaltezeichen und fuhr in Richtung Wilhelmstraße davon.

Der Flüchtige fährt über einen Gehweg an einem haltenden Wagen vorbei

Der 23-Jährige missachtete erneut das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage und fuhr anschließend rechts über den Gehweg an einem haltenden Wagen vorbei. Er setzte seine Fahrt anschließend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Uhlandstraße in Richtung Abelstraße fort, wobei er von der Streifenwagenbesatzung kurzzeitig aus den Augen verloren wurde.

In der Marienstraße wurde der Fahrer schließlich von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er sein Fahrzeug in einem Hof abstellte und zu Fuß davonlief. Er konnte von der Streifenwagenbesatzung letztlich kurze Zeit später in der Marienstraße angetroffen und widerstandslos festgenommen werden.

Zeugen sollen sich melden und berichten, wie sie gefährdet wurden

Das Polizeirevier Ludwigsburg bittet Zeugen und Personen, die durch die Fahrweise des 23-Jährigen gefährdet wurden, sich unter der Rufnummer 071 41 / 18-53 53 zu melden.