Pleidelsheim - Ein Mercedes hat am Dienstagmorgen gegen 6.50 Uhr auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord Feuer gefangen. Der 51-jährige Fahrer war mit einer 50-jährigen Beifahrerin und einem 30 Jahre alten Mitfahrer in Richtung Stuttgart unterwegs, als er plötzlich Rauch bemerkte. Unverzüglich hielt er den Mercedes auf dem Seitenstreifen an und alle Insassen verließen das Fahrzeug. Verletzt wurde niemand. Durch mehrere Verkehrsteilnehmer gingen im weiteren Verlauf Notrufe bei der Polizei und der Feuerwehr ein. Die Freiwillige Feuerwehr Pleidelsheim rückte mit 13 Wehrleuten und drei Fahrzeugen aus und löschte den brennenden Motorraum. Die Ursache für den Brand war laut Polizei vermutlich ein technisches Problem. Bis 8.05 Uhr wurde der mittlere Fahrstreifen gesperrt, die komplette Fahrbahn war ab 9.30 Uhr wieder frei. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.