Peta bietet 1000 Euro Tod eines Waschbären wirft Fragen auf

Von Oliver von Schaewen
Müssen Waschbären getötet werden? Die Meinungen gehen auseinander. Foto: Jochen Lübke/dpa

Das Tier tappt in Affalterbach in eine Schnappfalle und stirbt qualvoll. Die Organisation Peta setzt eine Belohnung von 1000 Euro aus und fordert ein Verkaufsverbot.

Affalterbach - Ein Waschbär ist im Affalterbacher Ortsteil Wolfsölden qualvoll ums Leben gekommen. Die Tierrechtsorganisation Peta fordert ein Verkaufsverbot von Totschlagfallen, deren Nutzung sowieso verboten ist. Darüber hinaus setzen sich die Tierschützer dafür ein, dass der Waschbär generell nicht gejagt werden soll.

Das EU-weite Jagdgebot gegen Waschbären sehen das zuständige Landesministerium, Jäger und Vogelkundler ganz anders: Sie halten den gefräßigen Fremdling aus Nordamerika für eine große Gefahr für die heimische Tierwelt.