Parkrun am Monrepos Ludwigsburg In besonderem Lauf-Outfit auf die Strecke

Von spo
Zum Teil in voller Montur haben sich die Feuerwehrleute auf die Strecke gemacht. Foto: KS-Images.de/Karsten Schmalz

Der 112. Parkrun am Monrepos stand an diesem Wochenende ganz unter dem Zeichen des Feuerwehr-Notrufs 112 – und so machten sich auch zahlreiche Floriansjünger auf die Strecke. Einige sogar in voller Montur.

Der Marbacher Feuerwehrmann Uli Lorenzen hatte schon seit Wochen auf diesen großen Tag hingefiebert, alle Löschzüge und Feuerwehren im Landkreis Ludwigsburg und der Region Stuttgart angesprochen, die fürs Seeschloss und den Monrepos-Park zuständige Hofkammer des Hauses Württemberg informiert sowie Erfrischungsgetränke und Vesper besorgt.

Riesig war dann die Freude, als pünktlich um 9 Uhr knapp 20 Kameraden mit vier Einsatzfahrzeugen aus Marbach, Steinheim, Ditzingen, Schwieberdingen und von verschiedenen Wehren aus Stuttgart am Start waren. Knapp die Hälfte der Feuerwehr-Leute liefen dann sogar in voller Montur mit Atemschutz und schwerer Ganzkörperausrüstung.

Schnellster ohne Schutzausrüstung war Joachim Rath (Feuerwehr Marbach) in 26:03 Minuten auf Platz vier, bester mit Atemschutz war dann ein nassgeschwitzter, aber überglücklicher Uli Lorenzen (Feuerwehr Marbach) in hochrespektabeln 34:29 Minuten.