Nicolas Gonzalez, Holger Badstuber und Co. So läuft es bei den Ex-Profis des VfB Stuttgart

Von Marko Schumacher
Mit einer Weltklasseparade verhindert BVB-Keeper Gregor Kobel gegen Tanguy Coulibaly den möglichen Führungstreffer für den VfB. Foto: Baumann/Julia Rahn

Auch am früheren VfB-Torwart Torwart Gregor Kobel lag es, dass die Stuttgarter bei Borussia Dortmund verloren haben. Doch nicht alle im Sommer gewechselten Profis spielen so überzeugend wie der Schweizer Keeper – das zeigt unsere Bildergalerie.

Stuttgart - Wie wäre das Spiel wohl gelaufen, hätte der Dortmunder Keeper Gregor Kobel beim Volleyschuss von Tanguy Coulibaly kurz vor der Pause nicht so glänzend reagiert? Hätte der VfB Stuttgart auch dann verloren? In jedem Fall bewahrte der Torwart seinen neues Club gegen seinen alten vor einem möglichen Rückstand – und am Ende gewann der BVB gegen (zu) mutige Stuttgarter durch ein spätes Tor von Marco Reus mit 2:1.

Gregor Kobel, für 15 Millionen Euro nach Westfalen gewechselt, ist nicht der einzige Spieler, der den VfB im Sommer verlassen hat. Während einige auf Leihbasis gegangen sind und Gonzalo Castro auch weiterhin ohne Verein ist, stehen andere seit dieser Saison fest bei neuen Clubs unter Vertrag.

Unsere Bildergalerie zeigt: Nicht bei allen läuft es so gut wie bei Kobel. Viel Spaß beim Durchklicken!