Neuerung auf Instagram Instagram „Collabs“: Was kann das neue Feature?

Von Alina Lingg
Die Soziale Plattform testet mit Instagram Collabs eine neue Funktion. Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Zwei Accounts, ein Post: Nachdem das Feature bereits in anderen Ländern getestet wurde, launcht Instagram nun auch in Deutschland die neue Collab-Funktion. Doch welche Funktionen bringt das neue Feature?

Zwei Profilbilder und Nutzernamen über einem einzelnen Post: Wer in den letzten Tagen durch Instagram gescrollt hat, stieß bestimmt auf die neue Funktion der Plattform: Instagram Collab. Doch was kann das neue Feature?

Mit Instagram Collab kann ein Beitrag auf zwei Accounts ausgespielt werden. Den Nutzern der sozialen Plattform ist es somit möglich, Feed Posts oder Reels gemeinsam und auf beiden Kanälen zu veröffentlichen.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Facebook will Firmennamen ändern

Oben im Beitrag sind beide Benutzernamen der Autoren sowie deren Account-Bubbles mit Profilbildern zu sehen. Hinterlassen User Likes oder Kommentare unter dem Post, erscheinen diese in beiden Accounts. Da der Beitrag den Follower beider Accounts ausgespielt wird, besteht durch die Collab-Funktion die Chance, mehr Reichweite und Interaktion zu erzielen und somit das Kanalwachstum anzukurbeln.

Wie erstellt man Collabs auf Instagram?

Um einen gemeinsamen Beitrag zu posten, lädt der Ersteller einen anderen Account dazu ein, Co-Autor zu sein. Dieser muss die Anfrage anschließend annehmen. Anders als bei einfach Markierungen von anderen Accounts in Posts und Reels, wird der zweite Account demnach nicht nur im Beitrag erwähnt, sondern als Co-Autor hinzugefügt. Der Beitrag erscheint schließlich in beiden Feeds der beteiligten Accounts.

Auch für Marken könnte diese neue Funktion von Interesse werden: Sie können die Beiträge ihrer Creator nun auch auf ihren Seiten ausspielen.