Nächster Coronafall beim VfB Stuttgart Auch Roberto Massimo wird positiv getestet

Von
Mit Roberto Massimo begibt sich der nächste Spieler des VfB Stuttgart in häusliche Isolation. Auch er wurde positiv auf Corona getestet. Foto: imago/Dennis Ewert

Der VfB Stuttgart kommt in Sachen Corona nicht zur Ruhe: Roberto Massimo ist nun der vierte Spieler in drei Tagen, der sich in häusliche Isolation begeben muss.

Stuttgart - Beim VfB Stuttgart gibt es aktuell nach Waldemar Anton, Erik Thommy und Fabian Bredlow den nächsten Coronafall. Roberto Massimo wurde bei der U-21-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) positiv auf das Virus getestet. Der Flügelspieler des Bundesligisten verlässt nun das DFB-Quartier in Bielefeld und begibt sich umgehend für 14 Tage in häusliche Isolation.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Das Impfthema im Profifußball

Damit fallen dem Trainer Pellegrino Matarazzo für das kommende Ligaspiel in einer Woche bei Borussia Mönchengladbach bereits vier Spieler aus. Massimo verpasste schon die Begegnung der U 21 am Donnerstagabend gegen Israel in Paderborn (3:2). Kontakt hatte der 20-Jährige in den vergangenen Tagen zu seinen VfB-Kollegen nicht. Zudem steht zu vermuten, dass sich Massimo wie Bredlow trotz zweifacher Impfung infiziert hat. Denn wie der Torhüter Bredlow spielte auch Massimo Ende Juli im Testspiel gegen den FC Barcelona (0:3), als nur vollständig geimpfte Spieler auf dem Platz standen.

Nach Informationen unserer Redaktion hat es am Donnerstag keine weiteren positiven Tests bei den VfB-Profis gegeben. Bis Montag kommen die Spieler nun auch nicht mehr zum Training auf dem Clubgelände zusammen.