Nach langer Zeit des Leerstands in Affalterbach Wirt für Lemberghalle ist gefunden

Von
Die Gemeinde will 175 000 Euro in die Hand nehmen, um die Lemberghalle zu sanieren. Im Mai soll sie fertig sein. Foto: Archiv (Werner Kuhnle)

Die Gemeinde Affalterbach hat einen Wirt für die Lemberghalle gefunden. Die Kommune hofft, das Lokal mit Halle und Biergarten im Mai wieder in Betrieb nehmen zu können.

Affalterbach - Erleichtert ist der Affalterbacher Bürgermeister Steffen Döttinger. Nach zweijähriger Vakanz hat er einen neuen Pächter für die Lemberghalle gefunden. Und noch dazu einen offenbar hoch qualifizierten: Gezim Lika bewirtschaftet bereits mit einigem Erfolg die Rielingshäuser Gemeindehalle, und auch in Lauffen und Erlenbach im Landkreis Heilbronn hat sich der Event-Gastronom bereits einen Namen gemacht.

Einen erfahrenen Partner zu haben, sei der Gemeinde wichtig, betont Steffen Döttinger. „Wir freuen uns, jemanden gefunden zu haben, der sowohl mit Lokalen als auch mit der Bewirtschaftung von Hallen bereits zu tun gehabt hat.“ Dass Lika schon an drei Orten mit seinem Konzept Erfolg habe, spreche für ihn. Hochzeitsfeste, Betriebsfeiern oder Familienfeiern richte er mit regionalen und mediterranen Speisen aus. „Ich habe schon Bürger gehört, die ganz gerne in Rielingshausen bei ihm essen gehen“, berichtet Döttinger, der betont, dass Lika auch weiterhin im Marbacher Teilort die Gastronomie bestreiten wird.

Losgehen wird es in der Affalterbacher Lemberghalle im Mai, kündigt Steffen Döttinger an. Vorher müsse die Gemeinde die Halle noch für rund 175 000 Euro sanieren. Dabei müsse innen und außen gearbeitet werden, unter anderem würden Malereien erforderlich sein, und die Elektrik müsse von Grund auf erneuert werden.

Die Lemberghalle ist für das öffentliche Leben in der Apfelbachgemeinde wichtig. In der Halle mit 240 Plätzen sind laut Bürgermeister immer wieder Bürgerversammlungen, Seniorennachmittage und Vereinsjubiläen gefeiert worden. „Es tut der Gemeinde gut, wenn man neben dem TSV-Vereinsheim im Waldeck und dem italienischen Lokal im Ort eine dritte Möglichkeit hat, essen zu gehen.“ Im Hauptgastraum finden 40  Gäste Platz, im Nebenraum 50. Darüber hinaus weist der Biergarten rund 100 Plätze auf, und es gibt einen Bereich, in dem Stehempfänge möglich sind. Wer mit dem Auto anreist, findet Stellplätze am großen Parkplatz am Waldrand.

Wie viel Pacht Gezim Lika zahlt, sei Vertragssache und damit nicht-öffentlich, erklärt Steffen Döttinger auf Nachfrage. Während der Suche hatte ein Gemeindemitarbeiter gegenüber dieser Zeitung den Mietpreis auf 1700 Euro beziffert. Die Suche nach einem neuen Pächter für die Lemberghalle hatte sich zunächst schwierig gestaltet, weil sich die Gastronomen bei vielen Leerständen die Objekte aussuchen könnten, hieß es noch im Oktober vonseiten der Gemeinde. Eine Einschätzung, die der Affalterbacher Bürgermeister Steffen Döttinger auch jetzt noch teilt: „Das Land fördert sogar inzwischen die Ansiedlung von Gaststätten im ländlichen Raum.“