Murr Feuerwehr bei Chemie-Spezialist

Von
Die Wehren aus Murr und Marbach sind im Einsatz gewesen. Foto: Stephanie Nagel

Die Feuerwehr Marbach musste am Sonntagnachmittag ins Gewerbegebiet nach Murr ausrücken. Der Grund für den sonntäglichen Einsatz: In der Zelu Chemie GmbH in der Robert-Bosch-Straße hatte es eine Rauchentwicklung gegeben. Hintergrund war der, dass über das Wochenende eine Chemikalie mit Hilfe eines Heizegerätes verflüssigt werden sollte. Dieses hatte sich aber aufgrund eines technischen Defekts dann nicht selbst ausgeschaltet, sondern war weitergelaufen. In Folge dessen war ein Holzblock angekokelt - auch von der Flüssigkeit war ein Teil verdampft. „Es bestand aber keine Gefahr", so Peter Widenhorn aus dem Polizeipräsidium Ludwigsburg

Die Floriansjünger der Schillerstadt waren mit insgesamt vier Fahrzeugen und zwölf Personen vor Ort. Die Murrer Truppe um Kommandant Marcus Leibbrandt mit zwei Löschfahrzeugen, einem Mannschaftstransporter und 20 Personen. Außerdem im Einsatz: ein Streifenwagen der Polizei und Rettungskräfte.„Die Kollegen sind dabei, den Behälter in einen anderen umzufüllen und diesen dann ins Freie zu bringen“, hieß es aus der Leitstelle im Marbacher Feuerwehrhaus zum Vorgehen. Da es sich um einen Einsatz unter Beteiligung von Chemikalien handete, waren die Feuerwehrleute vorsichtshalber mit Atemschutzmasken im Einsatz.

Das Murrer Unternehmen Zelu ist Spezialist für Polyurethan-Schaumsysteme und Klebestoffe.

Artikel bewerten
17
loading