Mundelsheim Kinder sind begeistert von Domino-Day

Von
Am Ende des Tages sind alle Domino-Steine miteinander verbunden gewesen – trotz der verschiedenen Gruppen zuvor. Foto: Werner Kuhnle

Knapp 90 Kinder haben bei der Mundelsheimer Kinderwoche mitgemacht.

Mundelsheim - Konzentriert haben 21 Mädchen und Jungen auf dem Boden der Gymnastikhalle der Georg-Haber-Schule gesessen und bunte Dominosteine zu langen Reihen und kleinen Türmchen gelegt. Der Domino-Day wird vom Förderverein der Schule organisiert. Er ist von 9 bis 12 Uhr Teil des Programms der Kinderwoche, die in der ersten Ferienwoche stattfindet. Von Montag bis Freitag können die Schulkinder an verschiedenen Veranstaltungen von mehreren Mundelsheimer Vereinen teilnehmen.

„Wir sind ausgebucht für heute, alle Plätze sind belegt“, informiert Dirk Breisig, der erste Vorsitzende des Fördervereins. Knapp 90 Kinder wollen an den 16 verschiedenen Programmpunkten teilnehmen. „Es ist toll, dass wir die Möglichkeit für die Kinderwoche haben“, findet Breisig. Wegen der Arbeitsüberlastung des Amtes stand das ganze Projekt voriges Jahr noch auf der Kippe. Daraufhin übernahm Bärbel Petters vom Ordnungsamt die Organisation. Dazu entwarf sie auch ein neues Logo und Plakate für das Ferienprogramm. „Es ist wirklich lobenswert“, sagt Dirk Breisig, der auch für die Bürgermeisterwahlen im Oktober kandidiert. Zudem freut er sich über das Engagement der verschiedenen Vereine, „die so toll zusammen arbeiten“.

Beim Domino-Day arbeiten die Kinder in mehreren Gruppen, von denen jede ihre eigene Farbe hat. Am Ende sollen alle Werke miteinander verbunden und nacheinander umgestoßen werden. „Ich habe schon das Haus aus den roten Steinen gebaut“, erzählt Eva. Die Neunjährige ist ein alter Hase, was die Kinderwoche angeht. „Letztes Jahr war ich bei der Feuerwehr und beim Roten Kreuz. Dort habe ich gelernt, wie man mit einem Defibrillator umgeht“, erklärt sie. Für die verschiedenen Angebote können sich die interessierten Kinder bei der Gemeinde anmelden. Dort wird ihnen auch ein Ferienpass ausgestellt, in dem sie die besuchten Aktivitäten eintragen können. Von verschiedenen Ballsportarten über einen Besuch bei den Neckartal-Alpakas, bis zu allen möglichen Brettspielen ist viel dabei.