Mundelsheim 30-Jährige wird auf A81 überfahren

Von
Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Mundelsheim - Eine 30-jährige Frau ist am frühen Montagmorgen gegen 3.35 Uhr auf der A81 überfahren worden und dabei ums Leben gekommen. Der Unfall hat sich nach Angaben der Polizei im Baustellenbereich zwischen Mundelsheim und Pleidelsheim ereignet. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge hielt sie etwa 300 Meter vor dem Parkplatz "Kälbling" auf dem dort verengten Seitenstreifen an und verließ ihren Skoda. Nach Angaben einer Sprecherin des Polizeipräsidiums Ludwigsburg wurde die Frau auf der rechten Fahrspur von einem Lastwagen eines 63-Jährigen erfasst und auf die mittlere Fahrspur geschleudert. Dort wurde sie von einem Mercedes eines 41-Jährigen überrollt. Die Reanimationsversuche der eintreffenden Feuerwehr verliefen erfolglos. Die 30-Jährige starb noch am Unfallort.

Zeugen haben sich gemeldet

Der Fahrer des Lastwagens hatte sich selbst bei der Polizei gemeldet, da er das Gefühl gehabt hatte, mit seinem Fahrzeug etwas oder jemanden erfasst zu haben. Ein weiterer Anrufer hatte eine auf der Fahrbahn liegende Person gemeldet. Bei der Polizei war auch eine Meldung eingegangen, dass ein Fahrzeug im Baustellenbereich stehe. Auch eine Person war dort wohl gesichtet worden.

Was wollte die Frau auf der Straße?

Die Polizei hat auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Heilbronn für die weiteren Ermittlungen einen Sachverständigen hinzugezogen. Gegenstand der Ermittlungen ist auch, was die 30-Jährige zum Anhalten und zum Verlassen ihres Fahrzeugs bewogen hatte. Dabei kann auch ein suizidaler Hintergrund nicht ausgeschlossen werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Richtungsfahrbahn Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Mundelsheim und Pleidelsheim bis 7.55 Uhr gesperrt. Vor der Ausleitung staute sich der Lkw-Verkehr auf etwa 20 Kilometern und der Pkw-Verkehr auf mehr als zehn Kilometern.

Fotostrecke
Artikel bewerten
33
loading