Mundelsheim Das Jahr 2018 in Mundelsheim

Von
Die Deutschland-Tour führt in ihrer letzten Etappe unter anderem durch Mundelsheim. Dort wird zeitgleich die traditionelle Sichelhenket gefeiert. Manche Besucher sind sogar schon lange vor der angegebenen Uhrzeit da, um sich die besten Plätze am Wegesrand zu sichern. Foto: Thomas Weingärtner

Mundelsheim - Das Jahr 2018 hat für Mundelsheim eine Vielzahl an Veränderungen gebracht – insbesondere wenn es um die Menschen geht, die das Gesicht der Gemeinde sind. Bereits im Frühjahr hat Bürgermeister Holger Haist erklärt, dass er nach Ende der Amtszeit nicht erneut kandidieren wird. Schon damals war also klar, dass bis zum Jahresende ein „Neuer“ die Geschicke der Weinbaugemeinde leiten wird. Das ist ab dem 1. Dezember der gebürtige Mundelsheimer Boris Seitz, der mit einem klaren Wahlsieg am 13. Oktober für eine Überraschung gesorgt hat und seine Mitbewerber weit hinter sich ließ. Nicht die einzige Veränderung im Rathaus: Anlässlich des Abschieds von Holger Haist wird bekannt, dass auch Michaela Hammel aus dem Bürgermeister-Vorzimmer und Hauptamtsleiter Sascha Tyler direkt Anfang 2019 ihren Hut nehmen werden. Viele neue Gesichter im Amtssitz also, was Herausforderung wie Chance gleichermaßen sein kann. Und auch was die kirchliche Gemeinde angeht, gibt es im Herbst eine einschneidende Veränderung: Pfarrer Hans-Jörg Dinkel geht in den Vorruhestand. Die Stelle wird zu 100  Prozent neu ausgeschrieben. Die Pfarrstelle steht voll für Mundelsheim zur Verfügung – ist aber noch offen.

Aber nicht alles verändert sich: Vieles bleibt erhalten, ganz besonders gilt das für das Vereinsleben. Der Posaunenchor blickt auf 111 Jahre zurück und auch der Chor „Sing Your Soul“ ist schon ein Jahrzehnt lang aktiv. Die Dorffreizeit des CVJM und das Käsbergschwimmen sind mittlerweile auch schon echte Institutionen. Dieser Einsatz von Bürgern für Bürger ist es, was das Leben in Mundelsheim ausmacht. Die Menschen halten fest zusammen und pflegen ihre Traditionen. Und daran wird sich mit Sicherheit auch im Jahr 2019 nichts ändern . 

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading