Marbach Wiedereröffnung steht kurz bevor

Von
Die FC-Klause soll nächste Woche wieder geöffnet sein – das hoffen zumindest der Verein und die neue Pächterin. Foto: Archiv (KS-Images.de)

Marbach - Die FC-Klause ist seit Jahrzehnten eine Institution in Marbach. Nicht nur die Vereinsmitglieder sind hier häufig zu Gast. Seit Ende April ist das Lokal allerdings geschlossen, ab nächster Woche soll es mit einigen Neuerungen wieder losgehen. Die wichtigsten dieser Neuerungen sind die Pächterin, die Theke und die Schankanlage. „Außerdem haben wir den Kühlraum renoviert“, erklärt Sibylle Wieland, die Vorsitzende des FC Marbach, dem die FC-Klause gehört.

Wann genau das Lokal nun wieder öffnen darf, das kann Wieland allerdings noch nicht sagen. Denn nach der neuen Theke in dieser Woche soll die neue Schankanlage erst am Montagmorgen eingebaut werden. „Es hätte ja keinen Sinn gemacht, die einzubauen, solange die neue Theke noch nicht da ist. Der Schanktechniker hat uns aber versichert, dass er das am Montagmorgen so hinbekommt, dass im Laufe des Vormittags das Ordnungsamt kommen und die Anlage abnehmen kann“, so Wieland. Dann, so hofft sie, werde die vorläufige Konzession ausgestellt. „Ob die dann gleich ab Montag gilt oder erst ab Mittwoch, dazu habe ich keine klare Aussage. Die leichte Tendenz geht Richtung Montag.“ Spätestens Mittwoch muss es aber losgehen, da soll der Staffeltag der Bezirksliga in der FC-Klause stattfinden.

Neben den großen Veränderungen – Theke, Schankanlage und Kühlraum – gab es nach dem Abschied des vorherigen Pächters auch einige kleinere Arbeiten in der Küche. „So fehlten zum Beispiel die Fliegengitter. Außerdem hat die neue Pächterin die Stühle und Bänke neu bezogen und neue Lampen installiert“, erklärt Sibylle Wieland.

Die neue Pächterin heißt Daniela Dudok, in der Küche soll ihr Lebensgefährte Dragan Vinkovic das Kommando übernehmen. Die Speisekarte mit vorwiegend kroatischen Gerichten wird weitgehend bestehen bleiben. „Aber wir haben das um einige italienische Gerichte ergänzt. Es wird also auch Pizza geben oder Spaghetti Carbonara und Nudeln mit Lachssoße“, erklärt Dudok. „Außerdem ist künftig immer freitags Fischtag. Da wollen wir neben Fischsuppe auch immer zwei spezielle Gerichte anbieten, zum Beispiel Dorade oder Tintenfisch.“

Zuletzt hatte das neue Pächterteam die Vereinsgaststätte des SV Rot betrieben. Dort trennte man sich aber im Unguten, wie aus Vorstandskreisen des Vereins bestätigt wird. Dem Vorstand des FC Marbach ist dies bekannt. „Wir denken aber, dass wir uns entsprechend abgesichert haben“, sagt Sibylle Wieland.

Geöffnet sein soll die FC-Klause täglich ab 17 Uhr, sonntags ab 11 Uhr. Wie erwähnt: sobald die vorläufige Lizenz erteilt ist. Vielleicht ab Montag, spätestens – so hoffen die Beteiligten – ab Mittwoch.