Marbach - Die Marbacher Feuerwehr ist am Morgen gegen 7.15 Uhr ausgerückt. Im ausgebrannten Wohncontainer am Bahnhof hatte ein Glutnest für Rauchentwicklung gesorgt. Die Feuerwehr hatte in der Nacht auf Donnerstag gegen 4 Uhr einen Brand in der Unterkunft für Asylbewerber gelöscht (wir berichteten). Dass ein Glutnest noch einmal aufglimme, könne vorkommen, sagte Alexander Schroth, Kommandant der Marbacher Feuerwehr. Neun Mitarbeiter seien mit einem Fahrzeug noch bis etwa 8 Uhr an der Unterkunft gewesen. Sie frästen eine Wand auf, um nach dem Glutnest zu suchen und konnten es löschen.